«Der Bachelor» So funktioniert Georginas Taktik

Die Kandidatinnen greifen zu immer aussergewöhnlicheren Massnahmen, um Pauls Herz zu gewinnen. Lästerschwester Georgina hat sich eine besondere Strategie überlegt.

Georgina, 21, ist in ihren Kommentaren erbarmungslos: Bei «Der Bachelor» zieht sie skrupellos über die restlichen Mädchen her, kommentiert deren Rauswurf und deren Verhalten. Bisher tat das Georgina aber nur im Interview mit dem TV-Sender RTL. In der Sendung vom Mittwochabend spielte sie ihre Konkurrentinnen erstmals vor der Kamera gegeneinander aus. Und sorgte mit ihrem Plan für reichlich Aufregung.

GEORGINAS TAKTIK

1. Rivalinnen für sich gewinnen

  • «Ich war euch beiden gegenüber immer gut gestellt», sagt sie im Garten zu Jinjin und Katja. Als sie einmal mit Anja und Natalie Bus gefahren sei, «haben die sich richtig über euch ausgelassen. Da liess ich mich eben von denen beeindrucken. Es tut mir leid. Sie haben immer gesagt, dass ihr ein falsches Spiel spielt.»
  • Jinjin kommentiert in die Kamera: «Wir haben soeben erfahren, dass Natalie und Anja heftig hinter unserem Rücken geredet haben. Man könnte sagen, sie haben Georgina manipuliert.»

2. Hauptkonkurrentin zur Zielscheibe machen

  • «Ich kann die nicht ernst nehmen, nachdem sie sich so prostituiert hat», erklärt sie Katja, Jinjin und Annabel. Damit spricht sie Anjas Verhalten beim Einzeldate mit Junggeselle Paul Janke, 30, an. Die beiden knutschten auf einem Riesenrad, Anja fummelte in Pauls Hose rum - und wollte gar mehr. «Sag mal, geht's noch? Das war das erste Date!», meint Georgina und punktet bei den anderen drei Frauen.
  • Jetzt legt Annabel los. Denn auch ihr ist Anja ein Dorn im Auge, hat sie doch allen anderen Kandidatinnen etwas voraus. «So 'ne dicke Freundschaft können Sissi und sie nicht haben», ist sich Annabel sicher. Denn auch Sissi traf Paul bereits bei einem Einzeldate und küsste ihn. «... nur weil die beiden den gleichen Finger in ihrer Muschi hattet, ey...», beendet Georgina das Gespräch. Sie sorgt für Gelächter.

3. Abhauen

  • Natalie spürt, dass über sie geredet wurde. Sie fragt bei Annabel nach, die nur antwortet: «Ich weiss nicht, was Georgi alles erzählt hat, um ehrlich zu sein. Die hat so viel erzählt...»

4. Die Unschuldige spielen

  • Jinjin ist sauer auf Anja und will sie wegen der angeblichen Lästereien zur Rede stellen. Georgina besänftigt sie: «Pass auf, mach das nicht jetzt. Mach das morgen.» Dann geht sie noch einen Schritt weiter: «Anja hat einfach gesagt, dass ihr 'ne billige Tour abgezogen habt.» Jinjin lässt sich von Georgina überzeugen, diese ist erleichtert, gesellt sich zu Annabel, Natalie und den anderen zurück und meint: «Ich habe gerade den Abend gerettet. Jinjin wollte zu Anja gehen und sie auf die Lästereien ansprechen.»

Dennoch scheint Georgina mit ihrer Strategie erfolgreich zu sein. Die Vorschau auf die nächste Sendung zeigt: Es kommt zum Eklat. Jinjin liest Natalie beim Sonnenbaden die Leviten: «Du lässt mich in Zukunft bitte komplett in Ruhe. Du wirst kein einziges Wort mehr in meiner Nähe erwähnen. Weil sonst gibt's wirklich etwas zurück - und das tut dir weh!» Später in der Wüste Südafrikas kommt es beim Quad Fahren zu einem «folgenschweren Unfall», erklärt die Off-Stimme. Natalie weint.

Wie es genau weitergeht bei Paul Janke und den sieben Frauen, sehen Sie am Mittwoch, 1. Februar 2012 um 21.15 Uhr bei RTL.

Alles zur Kuppelsendung «Der Bachelor» finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant