«Swiss Hairdressing Award» So stylen sich Shermine, Giovanni & Co.

Model Shermine Shahrivar lässt am liebsten nur Profis an ihr Haar - Christa Rigozzis Gatte Giovanni auch. Es sei denn, es geht um seine Augenbrauen.

Zum Glück haben die meisten Coiffeure am Montag geschlossen! Am Sonntagabend feierte die Branche nämlich ausgiebig, am «Swiss Hairdressing Award 2010» im Zürcher Maag-Areal. Prominente Unterstützung brachten die Figaros gleich selbst mit: Ex-«Germany's Next Topmodel»-Stylist Armin Morbach, 38, kam mit Model Shermine Shahrivar, 27, die eine offzielle Verpflichtung als «Schwarzkopf»-Aushängeschild hatte: «Ein Top-Friseur hat meine Frisur gezaubert, daran könnte ich mich gewöhnen», sagte sie zu SI online. Genau wie an die Schweiz. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es eine derart intakte Natur wie hier, findet Shahrivar.

Auch Giovanni Marchese, 32, kam mit seinem Coiffeur. Gattin Christa Rigozzi, 27, moderierte den Anlass, also stiess «Gio» mit seinem Stylisten auf den Abend an - und auf die gelungene Frisur: «Eigentlich habe ich ja fast keine Haare mehr, aber dank ihm sehe ich auch so gut aus», lobt er seinen Begleiter. Aber: Nicht überall lässt er fremde Hände ran. Seine Augenbrauen zupft sich der Tessiner selbst: «Als Innendekorateur liebe ich klare Linien, dafür habe ich ein Auge.»

Wer sich sonst noch am Gala-Abend zeigte und warum Ex-Mister-Schweiz André Reithebuch, 24, nur eine Minute für sein Styling braucht - Sie erfahren es in der Bildergalerie.

Auch interessant