«Der Bachelor» Sorgt Jans Vaterschaft für Probleme?

Er ist attraktiv, Single - und bereit für eine neue Liebe: Der neue TV-Junggeselle Jan Kralitschka sucht während der nächsten Wochen seine Traumfrau. Doch könnte das schwieriger werden als gedacht. Nicht alle Bachelor-Kandidatinnen sind begeistert, dass er bereits zweifacher Papa ist.

Pünktlich zum Jahresbeginn sucht bei RTL wieder ein Junggeselle nach seiner Traumfrau. Wie in der ersten Sendung vom Mittwoch enthüllt wurde, heisst der neue Jan Kralitschka. Er ist 36 Jahre alt, Model, Anwalt - und zweifacher Vater: Jan hat einen Sohn, 14, und eine Tochter, 3.

Während er seine Kids als sein Ein und Alles bezeichnet, haben nicht alle 20 Kandidatinnen Freude an ihnen. Für Nina, 24, bricht eine Welt zusammen, als sie davon erfährt. Sie träumt zwar von einer Familie, wünscht sich aber, dass ihr erstes Kind auch das erste ihres Partners ist. Kandidatin Conny, 32, hingegen ist von der Vaterschaft begeistert. Auch sie hat bereits einen Sohn, den sechsjährigen Lenny: «Eine grosse Patchwork-Familie könnte ich mir gut vorstellen.» 

Auch Jans Bachelor-Vorgänger Paul Janke, 31, äussert seine Zweifel, als er gegenüber Bunte.de sagt: «Wenn ich eine Traumfrau beschreiben müsste, hätte sie nicht zwei Kinder. Das ist vielleicht nicht das Optimale.» Allerdings, so räumt Janke ein, seien Kinder für ihn auch kein Hindernis, solange er die Person toll finde.

Nina und Conny haben am Mittwoch von Jan eine Rose erhalten und sind somit in der nächsten Runde. Allerdings dürfte es vor allem für Nina wichtig sein, mit offenen Karten zu spielen und ihren Frust über Jans Kinder anzusprechen. Oder sie andernfalls zu akzeptieren. Ob das ein gutes Fundament für eine Beziehung ist?

«Der Bachelor» läuft jeweils mittwochs um 20.15 Uhr auf RTL.

Auch interessant