«DSDS» Steigt Pietro aus?

Wegen vertauschter Telefonnummern musste am Samstag keiner der sechs Kandidaten «Deutschland sucht den Superstar» verlassen. Des einen Freud, des anderen Leid: Denn Pietro Lombardi wäre gerne rausgeflogen.
Pietro Lombardi steckt in einem Tief.
© RTL / Stefan Gregorowius Pietro Lombardi steckt in einem Tief.

Er ist der Liebling unter den verbliebenen sechs «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidaten - und ausgerechnet er will jetzt die Casting-Show verlassen? Pietro Lombardi, 18, verkündetet gemäss klatsch-tratsch.de die Nachricht in einem Interview mit «Wunschradio»: «Ich glaube ich werde bald aussteigen, ich habe keinen Bock mehr.»

Ob es daran lag, dass Pietro am vergangenen Samstag wieder einmal den Text vergass und schon mit einem Rausschmiss rechnete? Doch da Moderator Marco Schreyl die Telefonnummern von Zazou Mall, 25, und Marco Angelini, 26, vertauscht hatte, zählten die eingegangenen Anrufen nicht mehr und keiner musste die Koffer packen.

Was RTL nun nach der Panne zu tun gedenkt? Bekommen die Anrufer das Geld zurück? Unterhaltungschef Tom Sänger, 42, sagt gegenüber Bild.de: «Wenn wir die Situation geklärt haben, werden wir entscheiden, wie wir damit umgehen.» Auf den Vorwurf, dass RTL die Panne bewusst inszeniert hatte, reagiert der Sender ohne Verständnis. «Und tut dies sehr leid.»

«Deutschland sucht den Superstar», samstags um 20.15 Uhr auf RTL.

Alles zu «Deutschland sucht den Superstar» erfahren Sie in unserem Dossier.

Auch interessant