«The Voice Kids» Stéphanie: «Wir sind das Schweizer Power-Team»

Am Freitagabend gehts um den Sieg, 15'000 Euro Ausbildungsgeld und einen Plattenvertrag. Das könnte für zwei Schweizerinnen schon bald Realität werden: Stéphanie und Michèle stehen im Finale von «The Voice Kids».

Es gibt lauter versteckte Talente in der Schweiz. Zwei davon haben glücklicherweise den Schritt in die Öffentlichkeit gewagt und bestreiten am Freitagabend das Finale von «The Voice Kids». Doch es wird nicht einfach für Stéphanie aus Eschenbach SG und Michèle aus Lampenberg BL. Die Konkurrenz ist gross.

Die drei Coaches Henning Wehland, Lena Meyer-Landrut und Tim Bendzko haben sich nach den Blind Auditions, den Battles und den anschliessenden Sing-Offs für je zwei Kandidaten entschieden.

Team Henning mit «Come As You Are» von Nirvana:

Team Lena mit «Little Talks» von Monster and Men:

  • Aulona, 9, aus Ingolstadt
  • Tim, 14, aus München

Team Tim mit «Mirrors» von Justin Timberlake:

  • Finn, 14, aus Königheim
  • Rita, 12, aus Berlin

Im Anschluss wird jeder Finalist einen Song solo performen. Dann wird das erste Mal selektioniert: Die Coaches treffen eine Entscheidung, welcher ihrer zwei Kandidaten am Ende um den Sieg kämpfen darf. Für die beiden Schweizerinnen bedeutet das, dass nur eine tatsächlich Chancen auf 15'000 Euro Ausbildungsgeld und einen Plattenvertrag hat. Wer es in die Endrunde schafft, kann nur noch auf die Gunst der Zuschauer hoffen. Mittels Telefonvoting wird der Sieger erkoren.

Coach der beiden Schweizerinnen, Henning Wehland, blickt zuversichtlich auf das Finale: «Wir haben die richtige moralische Einstellung geschaffen und alle werden über sich hinauswachsen», sagt er. Stéphanie strotzt vor dem grossen Auftritt vor Selbstbewusstsein. «Wir sind das Schweizer Power-Team», sagt die 13-Jährige. Und warum sollten die Zuschauer für Michèle anrufen? «Um mir zu zeigen, dass es ihnen gefällt, wie ich singe. Es wäre das i-Tüpfelchen der ganzen Sache.» 

Das grosse Finale von «The Voice Kids» sehen Sie am Freitag, 10. Mai, ab 20.15 Uhr bei Sat.1.

Auch interessant