Angelina Jolie Streit am Set mit Johnny Depp

Von wegen Schmetterlinge im Bauch: Angelina Jolie und Johnny Depp wird zwar eine Affäre nachgesagt, doch davon ist am Set ihres Films «The Tourist» nicht viel zu spüren. Im Gegenteil.
Von wegen Affäre - hier herrscht der Kalte Krieg: Johnny Depp und Angelina Jolie am Set in Venedig.
© Dukas Von wegen Affäre - hier herrscht der Kalte Krieg: Johnny Depp und Angelina Jolie am Set in Venedig.

Eigentlich gelten Angelina Jolie und Johnny Depp schon als das neue Traumpaar Hollywoods. Umso mehr, seit sie zusammen für «The Tourist» vor der Kamera stehen. Auch wenn beide in festen Händen sind – sie ist seit fünf Jahren mit Brad Pitt verbandelt, er liebt seit 1998 die französische Sängerin Vanessa Paradis.

Was Insider dem amerikanischen Magazin «InTouch» nun verraten, klingt aber alles andere als nach Friede, Freude, Eierkuchen. Angelina soll total entnervt sein, weil Johnny die Nacht zum Tag mache und nach der Arbeit noch abfeiere. «Sie war enttäuscht, dass er sich für die Rolle nicht besser in Form gebracht hat und dass er sich nicht die Haare schneiden wollte», erzählt eine Quelle.

Doch auch Depp nimmt anscheinend kein Blatt vor den Mund. Ihm gehe ihr Diven-Verhalten auf den Keks. «Er denkt, dass sie sich viel zu wichtig nimmt.»

Vanessa Paradis dürfte diese Entwicklung freuen, verhängte sie ihrem Freund doch zu Drehbeginn ein Liebesszenen-Verbot. Weil Angelina Jolie schon einmal während eines Filmprojekts einer Frau, sprich Jennifer Aniston, den Mann, sprich Brad Pitt, ausgespannt hat, ging sie auf die Barrikaden. Verständlich.

Auch interessant