Miranda Kerr Supermodel will Banker retten

Ein Banker schaut sich während der Arbeit Bilder von Unterwäsche-Model Miranda Kerr an - und wird während einer TV-Live-Übertragung dabei gefilmt. Das Video ging um die Welt, jetzt droht im die Kündigung. Doch der Unglücksrabe erhält prominente Unterstützung!
Miranda Kerr.
© Keystone / Matt Sayles Miranda Kerr.

Er ist der neue Star auf dem Videoportal Youtube: Der Banker im Bildhintergrund, der sich während der Live-Übertragung der Abendnachrichten «7 News» Fotos von Unterwäsche-Model Miranda Kerr ansah. Nur sein Chef ist weniger begeistert vom Video - dem Banker David Kiely droht die Kündigung.

Glück im Unglück: Kielys Kollegen starteten eine Petition zur Rettung seines Jobs. Und zur Fangemeinde des unfreiwilligen Youtube-Stars gehört auch die Frau, deren sexy Kurven den Schlamassel verursachten: Miranda Kerr. «Ich werde die Petition natürlich unterzeichnen», verspricht das Model.

Nun ist auch klar, wie es dazu kam, dass Kiely sich genau während der Abendnachrichten  Nacktbilder anschaute. Einer seiner Kollege erlaubte sich einen Scherz und schickte ihm die Bilder während der Live-Schaltung per E-Mail. In einer weiteren Mail forderte er Kiely auf, sich umzudrehen - zur Kamera, in die ein Korrespondent gerade die Börsendaten moderierte.

Sehen Sie sich das Video an!

 

Auch interessant