«Bauer, ledig, sucht...» Teil 1: Das sind die neuen Single-Bauern

Die Suche nach der grossen Liebe geht auch in der achten Staffel von «Bauer, ledig, sucht...» weiter. An der traditionellen Stubete in Kandersteg BE treffen zehn Single-Bauern und eine Bäuerin auf über 20 alleinstehende Damen und Herren. Wie die neue Liebe aussehen soll und warum sie bei der Kuppel-Show von 3+ mitmachen, haben die Landwirte SI online beim Buurezmorge verraten.

«Bauer, ledig, sucht...» geht in die nächste Runde, die Landwirte sind in Flirtlaune. In der ersten Folge vom Donnerstag, 26. Juli, müssen sich die ledigen Bauern für eine der Hofdamen entscheiden. Wird es die Richtige sein?

Hansueli, 57: «Stark geschminkte Frauen sagen mir nichts.»
Ein Gläschen Wein, ein Stumpen und feines Essen - Milchbauer Hansueli aus dem St. Gallischen liebt die schönen Dinge im Leben. Auf seinem Bauernhof hält er Kühe und Hühner, und im Sommer hat er eins, zwei Säuli, die er «in die Pfanne hauen» kann. «Manchmal fühle ich mich schon einsam», sagt der Landwirt, «und denke mir dann, das ist ja nicht der Sinn, so durchs Leben zu gehen.» Seine Schwiegertochter in spe hat den 57-Jährigen bei «Bauer, ledig, sucht...» angemeldet. Mit einer «einfachen, aber humorvollen Frau» könnte  Hansueli glücklich werden. Kann sie dazu noch gesund kochen, würden vielleicht sogar noch ein paar Kilos purzeln. Eine zu eitle Frau passt aber nicht zu Hansueli, mit «stark geschminkten Frauen» kann er nichts anfangen. Es ist Zeit endlich die grosse Liebe zu finden. Wird es die Serviceangestellte Maria, 51, aus St.Gallen sein oder doch eher die medizinische Praxisassistentin Rosmarie, 60, aus Solothurn?

Noldi, 27: «Zicken mag ich gar nicht»
Der junge Bauer Noldi aus dem Kanton Schwyz liebt Tiere und die Natur. Mit Kälber, Milchkühen und Hühner lebt er auf dem Hof seines Vaters - den er irgendwann mal übernehmen möchte. Er hat für jeden ein «offenes Ohr», liebt Rockmusik, mags gerne gesellig und wünscht sich eine Hofdame, die «gerne unter Leute geht». Bisher stand ihm seine Schüchternheit im Weg: «Ich gehe nicht auf Frauen zu und bin schon lange Single», gesteht er. Das wird sich bestimmt bald ändern. Denn der junge Landwirt hat gleich drei Bewerberinnen: Kinderbetreuerin Corinne, 20, aus Luzern, die 19-jährige Köchin Marina aus Bern und die Thurgauerin und Fachbereich Gesundheit-Lehrtochter Michèle, 21. Hoffentlich ist keine Zicke dabei, denn die möge er gar nicht.

Martin, 44: «Kinder wünsche ich mir nicht zwingend, aber ich bin da offen.»
In der dritten Generation führt Martin im Norden Luzerns seinen Luxus-Hof. 500 Schweine und drei Pferde leisten ihm dabei Gesellschaft. «Ich bin etwas unpünktlich», gibt Martin zu, «dafür bin ich ein grundehrlicher, hilfsbereiter und spontaner Mann.» Der 44-Jährige wünscht sich eine Frau, die ihn respektiert und für ihn kocht. Gegenseitiges Vertrauen sei ebenso wichtig in einer Beziehung. Ausserdem: «Dass sie sich selbst bleibt und sich nicht hinter einer Fassade versteckt.» Keine konkrete Vorstellung hat er allerdings vom Aussehen seiner Traumfrau. Und gemeinsame Kinder mit seiner Hofdame brauche er nicht zwingend, aber er sei da ganz offen. Entspricht die 45-jährige Patrizia seinen Vorstellungen? Oder findet er in Biologielaborantin Madeleine, 46, die ideale Partnerin?

Die neue Staffel «Bauer, ledig, sucht...» startet am Donnerstag, 26.7., um 20:15 Uhr auf 3+.

Alles zu «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier auf SI online.

Auch interessant