«Bauer, ledig, sucht...» Teil 3: Auch diese Bauern wollen sich verlieben

Die Suche nach der grossen Liebe geht auch in der achten Staffel von «Bauer, ledig, sucht...» weiter. Am Donnerstag zeigt 3+, wie an der traditionellen Stubete zehn Single-Bauern und eine Bäuerin auf über 20 alleinstehende Damen und Herren treffen. Wie die neue Liebe aussehen soll und warum sie bei der Kuppel-Show von 3+ mitmachen, haben die Landwirte SI online beim Buurezmorge verraten.

Sie alle haben einen gemeinsamen Wunsch: die grosse Liebe finden. Für die zehn Bauern und die Bäuerin, die im Rahmen der TV-Show «Bauer, ledig, sucht...» an der Stubete teilnehmen, könnte dieser Wunsch bald in Erfüllung gehen - denn dort treffen sie auf ihre zukünftigen Hofdamen und -herren. SI online hat mit den Landwirten über ihre Teilnahme und ihre Traumpartner gesprochen.

Ivo, 43: «Auf dem Bauernhof haben wir nicht nur Ferien»
Der Bündner Bauer kann 75 Kühe und zwei Araber-Pferde sein Eigen nennen. Obwohl er in seinem Dorf als Casanova gilt, hat er die richtige Frau noch nicht gefunden. Diese sollte «sympathisch und temperamentvoll sein», sagt Ivo. Und fügt an: «Auf dem Bauernhof haben wir nicht nur Ferien, da muss auch gearbeitet werden.» Was der Bauer bei einer Frau gar nicht hinnehmen kann: krankhafte Eifersucht und Sturheit. Er ist der Meinung, dass man Probleme gemeinsam lösen können müsse. Ein grosser Traum von Ivo ist es, eigene Kinder zu haben: «Ich mag Kinder sehr.» Entscheiden muss sich Ivo an der Stubete entweder für Franziska, 36, aus dem Kanton Aargau oder für Gabriela, 41, aus dem Kanton Thurgau.

Philippe, 26: «Ich suche kein Topmodel»
Der Bauer aus dem Kanton St. Gallen ist sich sicher, dass ihm seine Schüchternheit bei der Suche nach einer Freundin im Weg steht. Damit er auf dem grossen Hof nicht mehr so alleine ist, hat ihn seine Schwester zu der Teilnahme an der Kuppelshow überredet, erklärt Philippe. Am liebsten sei ihm eine «normale, bodenständige, junge Frau, die auch mal anpacken kann». Sie müsse kein Topmodel sein, fügt der Landwirt an. Um eine gute Beziehung zu führen, müsse man einfühlsam sein und viel Zeit miteinander verbringen. An der Stubete kämpfen gleich zwei Damen um die Aufmerksamkeit des schüchternen Bauern: Ansh, 20, aus Luzern und Jasmin, 22, aus Bern.

Seppi, 34: «Sie soll sich mit meinen Kindern gut verstehen»
Der dreifache Vater betreibt in Solothurn eine Milchwirtschaft und ist auf der Suche nach einer selbstbewussten, aufgestellten und sportlichen Frau. Des Weiteren wünscht er sich eine Partnerin, «die sich eine Zukunft mit einem Bauern vorstellen kann». Auch soll sie sich mit seinen Kindern gut verstehen. In einer Beziehung sei ihm vor allem Ehrlichkeit wichtig: «Wenn ich angelogen werde, verletzt mich das sehr.» Um die Gunst des Milchbauern buhlen Andrea, 38,  und Stefanie, 28.

Silvio, 30: «Zicken gehen gar nicht»
Seine Freizeit gestaltet der Berner rasant - auf seinem Quad düst er über die Felder. Seine Hofdame sollte lustig, humorvoll und bodenständig sein, erklärt der Landwirt. Silvio weiss aber auch genau, was er nicht will. «Zicken gehen gar nicht. Genauso Frauen, die sich selbst nicht mögen.» Sich selbst bezeichnet Silvio als «einen gemütlichen Typ». Von der Kuppelshow erhofft sich der Berner, offener zu werden. Und fügt an: «Natürlich wäre es schön, die Frau fürs Leben zu finden.» An der Stubete kann sich der Bauer über die Bündnerin Karin, 34, und Genferin Petra, 33, freuen.

Das grosse Kennenlernen zwischen den Bauern und den Hofdamen und - herren können Sie am Donnerstag, 26. Juli, auf 3+ verfolgen.

Alles zur Kuppelsendung «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant