Bernhardiner-Welpen Tiara entdeckt die Welt

Genau rechtzeitig zum 125-Jahr-Jubliläum des Schweizer Bernhardiner-Clubs tollt auf dem Grossen St. Bernhard wieder der Nachwuchs rum. Ein junges Hundemädchen geniesst ihre Gassi-Premiere in den Alpen besonders: Welpe Tiara, zwei Monate alt, kaut Blümchen, purzelt durchs Gras und beisst in eine Distel – zum Schrecken der Tierpfleger.

Zusammen mit ihren drei Schwestern und zwei Brüdern kam sie am 20. Mai zur Welt, in der Zuchtstätte der Fondation Barry in Martigny VS. Wie immer verbringen die Bernhardiner den Sommer im Hospiz. Für drei von Tiaras Geschwistern hiess es allerdings Abschied nehmen:

Ende Juli wurden sie von ihren neuen Besitzern abgeholt. Tiara selbst darf bleiben. Die Besucher sind begeistert. Denn Tiara ist ein Showtalent und wird für Umzüge und Events eingesetzt. Keine tobt und tollt so tapsig wie sie.


Auch interessant