Schauspielerin Sandra Hess Traumhochzeit wie im Film

Eine Hochzeit in Weiss, barfuss am Strand; davon träumte unsere Schauspielerin in Hollywood, Sandra Hess, schon immer. Am 11. Juli ging ihr Wunsch in Erfüllung.

Weisser Sandstrand, tiefblaues Meer und eine laue Abendbrise. In dieser filmreifen Szenerie in Mexiko gaben sich Schauspielerin Sandra Hess, 41, und ihr Michael Trucco, 39, das Ja-Wort. Die in Los Angeles lebende Zürcherin schwärmt: «Es war viel schöner, als ich es mir erträumt hatte. Märchenhaft!»

Für die Schauspielerei brach sie damals ihr Jus-Studium ab – und fand 1998 bei den Dreharbeiten zur Serie «Pensacola: Wings of Gold» ihre grosse Liebe.  «Michael ist mein bester Freund, er bringt mich zum Lachen. Mit ihm rollt einfach alles. Nichts ist schwierig», sagt Sandra Hess, die schon mit Brad Pitt einen Werbefilm drehte, verliebt. «Wir funk­tionierten von Anfang an wie Zahnräder, die einfach ineinanderpassen.»

Es war daher keine Frage, ob, sondern wann die Schweizerin und der Amerikaner heiraten würden. Vier Jahre nachdem der Schauspieler im Urlaub in Cabo San Lucas um Sandras Hand angehalten hatte, war es endlich so weit – am selben Ort. 

Drei Tage dauerte das rauschende Fest, zu dem der engste ­Familien- und Freundeskreis aus der Schweiz und den USA eingeladen war. Mit einer Taco-Bar-Welcome-Party fings am Freitag an und endete am Sonntag mit einer Sunset-Cruise auf einem 25 Meter langen Segelboot. 

Am Samstag fand die eigentliche Zeremonie am Strand statt. Alles war in Weiss gehalten, so wie es sich Sandra Hess gewünscht hatte – von den Kleidern des Brautpaares und der Gäste über die Blumen und Dekoration bis zur drei­stöckigen Hochzeitstorte (Vanille mit Himbeer-Mousse). Statt eines Priesters führten Sandras Freundin Laura Gaines und Michaels Freund JR Bourne als Trauzeugen die Zeremonie. 

«Wir funktionierten von Anfang an wie Zahnräder, die einfach ineinanderpassen»

Die beiden Mütter Ruth Hess und Bjorg Trucco füllten gemeinsam Sand in einen Be­hälter, um die Verbindung der beiden Familien zu symbolisieren. Diesen Sand liess das Brautpaar in eine Flasche rieseln, legte selbst verfasste Eheversprechen dazu. Während der Segeltour am nächsten Tag warfen sie die Flasche über Bord, während ein Liebesgedicht des libanesischen Autors Khalil Gibran vorgelesen wurde: «Damit unsere Ehe jeden Sturm meistert», erklärt die Frischvermählte.

Erste Freudentränen flossen schon ein paar Tage zuvor auf dem Standesamt in Beverly Hills: «So hatte ich mich in Mexiko dann etwas besser im Griff. Aber es ist schon ein emotionaler ­Moment.» Noch einmal so richtig romantisch wurde es, als Michael und seine ehemaligen Band-Kollegen die Gitarren hervorholten.

«Wir sassen bis 2.30 Uhr am Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel und sangen U2-Songs – einfach irrsinnig schön», so Hess. «Es war wirklich der glücklichste Tag in meinem Leben. Insbesondere auch, weil alle – Eltern und Freunde – dabei sein konnten.» Ob nun bald das Mutterglück folgt? Mrs. Sandra Hess Trucco, die beruflich ihren Namen nicht ändern wird, gibt sich geheimnisvoll: «Wir werden sehen …»

Auch interessant