«DSDS» Tschüss Kim!

Drei Kandidaten werden im Halbfinale um den Titel «Deutschlands Superstar 2010» kämpfen: Das TV-Publikum wählte Menowin Fröhlich, Manuel Hoffmann und Mehrzad Marashi weiter. Kim «Gloss» Debkowski ist raus! Für SI online Anlass genug, ihre schillerndsten Outfits nochmals Revue passieren zu lassen. Und Sie zu fragen: Welcher der drei Männer soll gewinnen?

Die letzte Frau ist raus - jetzt gibt es ein Kopf an Kopf Rennen: Jury-Favorit, Menowin Fröhlich, 22, liess in den vergangenen zwei Wochen jeglichen Ehrgeiz vermissen. Er erschien nicht zu Proben, sagte Interviews ab, zog aus der Kandidaten-Wohnung aus - das alles angeblich, um seine krebskranke Tante zu pflegen. Sein Auftritt wirkte entsprechend unsicher: Er verpasste seine Einsätze, sang Phantasietext und bewegte sich wie ein Gummiseilhüpfer.

[reference:nid=31873;]Damit enttäuschte Menowin sogar seinen grössten Fan: Jurymitglied Dieter Bohlen. «Dass du dein Talent und Glück mit Füssen trittst, kann ich einfach nicht verstehen. Es enttäuscht mich, dass du nicht an dir arbeitest», sagte er. 

Menowins ärgster Konkurrent, Mehrzad Marashi, 29, überzeugte einmal mehr mit Gefühl. Er gab eine Interpretation des Klassikers «Unchained Melody» zum besten, die auch die Righteous Brothers nicht besser hingekriegt hätten.

Doch die beiden Favoriten sollten sich nicht zu sehr auf ihr Duell konzentrieren, denn der Dritte im Bunde - der frühere Wackelkandidat Manuel Hoffmann, 19 - könnte das Feld von hinten aufrollen. Er kannte seinen Text, bewegte sich selbstsicher und traf alle Töne. «Man könnte fast meinen, das Rausfliegen hätte dir gut getan», scherzt die Jury. Manuel war bereits vor zwei Wochen abgewählt worden. Bekam aber nach dem Rausschmiss von Helmut eine zweite Chance.

Auch interessant