Die People-News des Tages im Überblick Alena Gerber plaudert über ihre Schwangerschaft

Til Schweiger erringt Sieg in skurrilem Wasser-Streit, König Felipe soll eine Affäre mit Gwyneth Paltrow gehabt haben und Alena Gerber ist die «unschwangerste Schwangere, die es gibt». Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland uns sonst noch aufgefallen sind.

1. Alena Gerber gibt Schwangerschafts-Interview

«Ich bin sehr schlecht vorbereitet», verrät Alena Gerber, 27, über ihre bevorstehende Geburt im Interview mit der «Gala». Sie habe bisher kein Buch gelesen, keinen Schwangerschaftskurs gemacht - nichts. «Gerade habe ich das erste Mal Strampler gekauft.» Doch sie lebe nach dem Motto: «Alles auf sich zukommen lassen - die Natur wird es richten!» Auch die Schwangerschaft geht für Alena Gerber ganz entspannt: «Ich arbeite fast normal. Bis auf einige Modeljobs, die ich natürlich nicht mehr machen kann.» Das Arbeiten will sie dann nach der Geburt für eine Weile lassen. «Ich werde die Karriere hinten anstellen müssen», findet sie. Sonst könne sie der oder dem Kleinen nicht gerecht werden. Trotz Baby im Bauch meint sie: «Ich bin momentan so ziemlich die unschwangerste Schwangere, die man sich vorstellen kann.»

Alena Gerber über Schwanger Baby auf Facebook
© via Instagram

Alena Gerber.

2. Sylvie Meis schmiedet Zukunftspläne

Vor rund einer Woche wurde bekannt: Sylvie Meis, 39, und Charbel Aouad, 36, haben sich verlobt. In der «Gala» spricht die Moderatorin jetzt über ihren Liebsten und schwärmt: «Ich bin überglücklich. Er ist einfach mein Traummann.» Dennoch möchte sie ihren Nachnamen behalten, zumindest für die Öffentlichkeit. Auch Wegziehen von Hamburg will die Moderatorin nicht. «Diese Stadt ist meine Heimat und sie wird es auch bleiben.» Bis zur grossen Hochzeit wird es wohl noch dauern: «Es müssen noch viele Vorbereitungen getroffen werden.»

Teaser Sylvie Meis verlobt mit Freund Charbel Aouad
© via Instgram.com

Sylvie Meis mit ihrem Verlobten Charbei Aouad.

3. König Felipe soll heisse Liebelei mit Gwyneth Paltrow gehabt haben

In einer neuen Biograife über Spaniens König, die kürzlich erschienen ist, schreibt Autor Jean Chalvidant über das Liebesleben von Felipe, 49. Dieser soll im Sommer 2002 ein Verhältnis mit Oscarpreisträgerin Gwyneth Paltrow, 44, gehabt haben. Die beiden sollen sich auf Mallorca getroffen und eine heimliche Affäre begonnen haben. Diese hielt aber nicht lange. Denn noch im selben Jahr lernte König Felipe seine jetzige Ehefrau Letizia, 44, kennen. Ein Jahr später gab er die Verlobung mit der damaligen Fernsehmoderatorin bekannt. Die Hochzeit folgte im Jahr 2004.

© Getty Images

König Felipe (l.) und Gwyneth Paltrow (r.).

4. Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess gehen «beruflich getrennte Wege»

Als «Barbie & Ken» wollten Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess die Bühnen unsicher machen. Jetzt ist klar: Barbie und Ken wird es so nicht mehr geben. Weil sich Lohfink vermehrt auf ihre Solokarriere konzentrieren will, gehen sie und Wess «beruflich getrennte Wege», wie es in einer Mitteilung des Managements heisst. Derweil lästert die Ex-Dschungelcamperin auf Facebook: «Ich hatte keine Lust, mich zum Affen zu machen. Viele Auftritte waren einfach nur peinlich.» Wie es zwischen den beiden nun privat läuft, ist nicht klar. Auf Facebook schreibt die Skandalnudel aber: «Wir verstehen uns weiterhin gut.»

Gina Lisa Lohfink vor Operation ohne Marc Terenzi nach Dschungelcamp mit Florian Wess
© RTL

Gina-Lisa Lohfink (l.) und Florian Wess (r.).

5. Schräger Streit um Leitungswasser bei Til Schweiger

Im Januar 2017 betitelte die «Hamburger Morgenpost» das Leitungswasser aus Til Schweigers, 53, Lokal «Barefoot Deli» als «Hamburgs teuerstes Leitungswasser». Das wollte Schweiger nicht einfach so auf sich sitzen lassen und erklärte damals, dass sein Wasser nicht 1000 Kilometer über die Autobahn transportiert werde. Auch der Filterprozess und die Zugabe von Kräutern würden den Preis erklären. Jetzt kann Schweiger einen kleinen Sieg verbuchen, denn das Blatt musste eine Gegedarstellung drucken - das allerdings nicht ohne einen Seitenhieb: «Lieber Til Schweiger, Sie haben recht. Sie verkaufen in Ihrem Restaurant nicht Hamburgs teuerstes Leitungswasser. Sie verlangen nur 4,20 Euro für einen Liter Wasser aus dem Hahn, der eigentlich 0,4 Cent kostet

Til Schweiger hat eine neue Freundin: Marlene Shirley
© Getty Images

Til Schweiger.

Auch interessant