1. Home
  2. People
  3. ...und weitere People-News des Tages

Claudia Effenberg Facebook Frisur News
Claudia Effenberg ist wegen Botox-Debatte enttäuscht...
...und weitere People-News des Tages
5

Xavier Naidoo schmeisst hin, Coleen Rooney schwört auf Plazenta-Pillen und Claudia Effenberg doppelt nach. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland uns sonst noch aufgefallen sind.

Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Anfang April überraschte Claudia Effenberg (l.) mit diesem Gesicht. Sie war kaum wiederzuerkennen und gab wenig später auch die Begründung für die Veränderung bekannt. Sie habe ein paar Kilogramm zugenommen und sich nicht - entgegen der Meinung anderer - unters Messer gelegt. Doch die Angelegenheit... schweizer-illustrierte.ch
Claudia Effenberg Facebook Frisur News
...war für Effenberg damit noch nicht gegessen. Nun betont sie noch einmal, dass kein Arzt Hand angelegt hatte. Gegenüber RTL sagt die 50-Jährige: «Wenn ich ein Lifting gemacht hätte, würde ich anders aussehen. Ich meine, all meine Mimik ist noch da und dann enttäuscht es einen umso mehr, wenn auf einmal Gott und die Welt fragt: Hat die sich liften lassen oder botoxen?» Wenn man zunimmt, «dann ist man auch im Gesicht dicker».  via Facebook.com
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Noch läuft auf VOX die dritte Staffel von «Sing meinen Song». Doch schon jetzt gab der Sender bekannt, dass es 2017 weitergehen wird. Dann allerdings ohne Gastgeber Xavier Naidoo. Auf Facebook schreibt der Sänger: «Dankeschön, aus tiefstem Herzen Danke für drei einmalige, emotionale, wundervolle und erinnerungsreiche Staffeln. Danke an alle Beteiligten! One Love!» Es heisst, der 44-Jährige wolle sich in Zukunft wieder anderen Projekten widmen.  schweizer-illustrierte.ch
Céline Dion
Am Sonntag erhielt Céline Dion, 48, an den Billboard Awards den Preis als Ikone. Die Sängerin nahm dies zum Anlass, die Trophäe ihrem im Januar verstorbenen Mann René Angelil, †73, zu widmen. «Am meisten danke ich meinem geliebten Ehemann, von dem ich weiss, dass er mir weiter von oben zusehen wird. René, der ist für dich! Die Show muss weiter gehen.»
Megadeth Nick Menza tot Tod drummer
Der ehemalige Drummer von Megadeth ist tot: Nick Menza starb am Samstag bei einem Auftritt mit seiner neuen Band OHM in Los Angeles. OHM hatte gerade mit dem dritten Lead angefangen, als Menza zusammenbrach. Der Musiker erlitt gemäss dem «Guardian» einen Herzinfarkt - wenig später wurde er im Spital für tot erklärt. Menza wurde 51 Jahre alt.  Getty Images