1. Home
  2. People
  3. Und übrigens...

Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Adam Brody & Co.
Und übrigens...
8

...soll Leighton Meester Adam Brody das Ja-Wort gegeben haben, will Robert Pattinson nicht mehr vor der Kamera stehen und Katy Perry ist die Frau des Jahres. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland uns sonst noch aufgefallen sind.

Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Das ging ja fix. Denn erst vor einem Jahr wurde bekannt, dass Adam Brody, 34, und Leighton Meester, 27, ein Paar sind. Im November soll er bereits vor dem «Gossip Girl» niedergekniet sein, heute sind sie angeblich schon verheiratet. Das zumindest will «US Weekly» von mehreren Quellen wissen - immerhin hat das Magazin damals ihre Beziehung öffentlich gemacht. Auch ein Fan-Bild zeugt von einer Hochzeit. Darauf funkelt ein goldener Ring am Finger des ehemaligen «O.C., California»-Schauspielers. schweizer-illustrierte.ch
Jason Biggs mit dickem Bauch und schwangeren Ehefrau
Jason Biggs, 35, hat während der Schwangerschaft von Jenny Mollen, 34, mitgelitten. Jetzt freuen sich der «American Pie»-Star und seine Frau über die Geburt ihres Sohnes Sid. «Volles Haar, riesiger Penis, 10'000 Twitter-Follower», schreibt die frischgebackene Mutter auf Instagram. Das Paar hat schon während der Schwangerschaft ausführlich über den Verlauf berichtet. Via Instagram
Robert Pattinson lächelt
Sein Lächeln will Robert Pattinson, 27, in Zukunft nicht mehr mit der Welt teilen. Denn je länger je mehr verträgt der «Twilight»-Schauspieler den Rummel um seine Person nicht mehr: «Er will nicht mehr berühmt sein», sagt eine Quelle zu Radaronline.com. Erst seien die Millionen von Fans vielleicht noch schmeichelhaft, doch nun habe er die ständige Verehrung satt. «Über den Preis des Berühmtseins haben sich Robert und Kristen täglich aufgeregt. Und er tut es noch immer», sagt der Freund weiter. Pattinson strebe eine Karriere hinter der Kamera an, zum Beispiel als Regisseur - aber bestimmt wolle er nie wieder in einem Blockbuster mitspielen. Arme Fans! Keystone
Mutter Ida Egli kuschelt mit Superstar Beatrice Egli
Was war wohl der schönste Tag im Leben von Beatrice Egli? Vermutlich der Sieg bei «Deutschland sucht den Superstar». Und was war wohl der schönste Tag im Leben ihrer Mutter Ida? Ganz bestimmt Beatrices Triumph bei «DSDS». «Ihr Sieg war schöner als meine Hochzeit. Nicht, weil sie gewonnen hat. Glücklich macht mich, dass sich so viele Leute über sie freuen», sagt die 48-Jährige in der «Glückspost». Voller Stolz für ihre Tochter, also? Nicht wirklich: Sie sei nicht stolz, sondern eher dankbar - nicht zuletzt, weil die 25-Jährige ihre beste Freundin sei. Und das Showbusiness sei ungeheuer. «Ich hab echt Angst um sie. Ich vergleiche sie mit einem Reh. Sie ist da draussen, Beatrice, das Rehlein. Es gibt Jäger, denen es Spass macht, das Reh anzuschiessen.» Oha. Und diese Worte kommen ausgerechnet aus dem Mund einer Metzgersfrau...  RDB/SI/Adrian Bretscher
Katy Perry - Frau des Jahres Elle
Besondere Ehre für Katy Perry: Die «Roar»-Sängerin wurde von der britischen «Elle» zur «Woman Of The Year» gekürt. Kylie Minogue übergab ihr den wichtigsten Award der Verleihung. Doch die 29-Jährige machte auch mit neuer Frisur von sich zu reden. Und: An ihrem Ringfinger funkelte ein verdächtiger Diamantring. Hat sie sich etwa mit ihrem Freund John Mayer, 36, verlobt? Getty Images
Bachelor Chris Tews knutscht weiter - Abfuhr Susi
Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Der deutsche Bachelor lässt bekanntlich nichts anbrennen. Das finden die Kandidatinnen je länger desto weniger lustig. Mehrere Kandidatinnen haben bereits freiwillig das Handtuch geworfen. In der RTL-Sendung vom Mittwochabend hat es der 33-Jährige auf Susi abgesehen. Doch beim Versuch, sie zu küssen, weicht die 27-Jährige zurück. Verständlich, wer will schon einen Mann, der die Vielweiberei unterstützt? Aber ob das Christian Tews auch versteht? Das sehen Sie am Mittwochabend um 21.15 Uhr bei «Der Bachelor». RTL
Sie hat gut lachen: Whitney Toyloy hat die Matur im Sack.
Wer würde schon die Miss Schweiz 2008 freiwillig verlassen? Offenbar ihr Ex-Freund, wie Whitney Toyloy jetzt im Interview mit «L'Illustré» verrät. «Ich hatte schon immer einen Freund, seit ich 16 Jahre alt bin, und plötzlich stand ich wieder allein da. Es war nicht einfach. Meine Prüfungen habe ich aber trotzdem bestanden», sagt die 23-Jährige. Die Ex-Miss-Schweiz studiert heute an der Hotelfachschule Lausanne und arbeitet in einem Café. Ein neuer Mann sei nicht in Sicht. Und sie könne nur wenig mit der «Generation Flirt» anfangen: Man gehe aus, ins Kino oder zum Essen. Und am Ende sei man doch nicht zusammen.  RDB/SI/Geri Born
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Liebes-Wirrwarr bei den Effenbergs! «Ich habe mich von Stefan getrennt. Und bitte keine Nachfragen», postete Claudia Effenberg, 48, am Wochenende auf Facebook. Es ging nicht lange, bis der Post wieder von ihrer Seite verschwand. Die Trennung wollte das Paar auch nie bestätigen. Offenbar sind die beiden nach wie vor zusammen. Bild.de berichtet nämlich am Mittwoch, dass Claudia die Münchner Wohnung verlassen habe, um joggen zu gehen, während der 45-jährige Ex-Kicker Stefan eine Kippe am Fenster rauchte. schweizer-illustrierte.ch