1. Home
  2. People
  3. Und übrigens...

Und übrigens: Tottenham will Murat Yakin
Murat Yakin & Co.
Und übrigens...
7

...zeigt Tottenham Interesse an FCB-Trainer Murat Yakin, ist Model Shermine Sharivar wieder Single und hat Musiker Justin Timberlake zwei Fans auf der Bühne eine grosse Freude gemacht. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland uns sonst noch aufgefallen sind.

Und übrigens: Tottenham will Murat Yakin
Hoppla! Der Trainer des FCB ist begehrt. Und zwar bei Tottenham. Dieser Verein steht nach der 0:5-Niederlage gegen den FC Liverpool ohne Trainer da. Der Portugiese André Villas-Boas, 36, ist weg. Nun ist offenbar Murat Yakin, 39, im Gespräch für den Posten. Dessen Vertrag beim FC Basel läuft demnächst aus. Müssen die Fans der Wintermeister jetzt um ihren Trainer bangen? Blick.ch weiss, dass zwischen Yakin und den Engländern bereits ein Gespräch stattgefunden habe, auch wenn der Trainer dies bestreite. Getty Images
Und übrigens: Gold für Robbie Williams
Gold für Robbie Williams! Dem Sänger wurde nach seinem Auftritt bei den Credit Suisse Sports Awards von Universal die rühmliche Auszeichnung für sein Album «Swings Both Ways» überreicht. Besonders schön für den 39-Jährigen, denn mit dieser Scheibe hat er sich auf neues Terrain gewagt. «Anfangs lautete mein Plan noch, ganz ähnlich wie beim letzten Mal vorzugehen, aber dann wurde mir klar, dass ich doch lieber etwas anderes machen wollte», wird der Musiker in der Pressemitteilung von Universal Music zitiert. Das Album bestehe nicht nur aus Cover-Versionen. «Ich hatte ein paar Songs geschrieben, die ich mit den Menschen teilen wollte.» Unter anderem singt er auf der neuen Scheibe mit Lily Allen, Michael Bublé, Kelly Clarkson und Olly Murs im Duett. Universal Music
Und übrigens: Jamie Durnan ist Papa
Jason Dornan schwebt im Babyglück. Wer jetzt nicht weiss, wer das ist: Sein Gesicht wird man in nächster Zeit vermutlich ziemlich häufig sehen. Der 31-Jährige verkörpert nämlich in die Rolle des Christian Grey in der Verfilmung des Bestsellers «50 Shades of Grey». Der amerikanische Schauspieler ist laut «US Weekly» Papa eines kleinen Jungen geworden. Mit ihm freut sich seine Frau Amelia Warner, 31. Getty Images
Shermine Shahrivar: Hat Markus Klosseck sie geschlagen?
Das Glück von Shermine Sharivar, 31, war nur von kurzer Dauer. Im August brachte sie ihr Baby zur Welt - Tochter Aurelia Daliah. Im September zerbrach jedoch die Beziehung zu Designer Markus Klosseck, 46, dem Vater des Kindes. Dabei sei es immer ihre grösste Angst gewesen, alleinerziehende Mutter zu werden, verrät das Model gegenüber Bunte.de. Auch sie selbst habe ohne Vater aufwachsen müssen. Als sie erkannt habe, dass die Beziehung in die Brüche geht, sei für sie eine Welt zusammengebrochen. Daher wird das kommende Weihnachtsfest für Mutter und Tochter nicht besonders schön. «Wahrscheinlich werde ich abends heulend unterm Baum sitzen», sagt Sharivar. Bereits kurz nach der Geburt von Aurelia wurde über einen Streit des Paares berichtet. Es hiess sogar, ihr Markus Klosseck habe seine Freundin geschlagen. Getty Images
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Justin Timberlake, 32, hat eine richtig romantische Ader. Wie People.com schreibt, hat der Musiker sein Konzert in Louisville unterbrochen und holte zwei Fans - ein Paar - auf die Bühne. Er sagte: «Josh hat mich angerufen. Er möchte dich was fragen.» Dessen Freundin Kim konnte es nicht fassen, als ihr Liebster auf der Bühne auf die Knie fiel und ihr einen Heiratsantrag machte. Unter tosendem Applaus fiel sie ihm um den Hals. Angeblich haben Justin Timberlake und Josh den Auftritt bereits im November gemeinsam geplant. schweizer-illustrierte.ch
Und übrigens: Vanessa Paradis turtelt mit Benjamin Biolay
Schon länger heisst es, dass Vanessa Paradis, die Ex von Johnny Depp, 50, einen neuen Lover haben soll. Diese Gerüchte scheinen sich immer mehr zu bestätigen, denn nun wurde das 40-jährige Model gemeinsam mit dem französischen Sänger und Schauspieler Benjamin Biolay, 40, auf Korsika gesichtet. Ein gemeinsamer Liebesurlaub? «Sie wollten eindeutig alleine sein. Sie verbrachten die ganze Zeit im Hotel», verrät ein Insider gegenüber der «New York Post». Auf die Strasse hätten sich die beiden nur mit drei Bodyguards und einer Limousine mit verdunkelten Scheiben gewagt. Nach Freundschaft klingt diese Geheimnistuerei jedenfalls nicht. Getty Images Montage
Einmal mehr hat Sängerin Beatrice Egli, 25, einen Grund zum Strahlen. Nachdem sie den Rekord in den Charts gebrochen hat, steht sie nun auch noch auf Platz eins bei Google. Die «DSDS»-Gewinnerin ist hierzulande die meistgesuchteste Schweizerin der bekannten Suchmaschine. Das geht aus der «Zeitgeist-Liste» hervor, die jährlich von Google erstellt wird. Allgemein werden Schweizer offenbar häufig gegoogelt. In der Top 10 der Kategorie Musiker sind gleich drei vertreten: Beatrice Egli, Nicole Bernegger und Marc Sway. International stehen bei Google Paul Walker und Kate Middleton hoch im Kurs. RTL