1. Home
  2. People
  3. Und übrigens...

Doreen Steinert
Doreen Steinert & Co.
Und übrigens...
8

...ist Sido-Ex Doreen Steinert jetzt mit Michael Jackson zusammen, darf sich Belgien auf eine Royal-Hochzeit freuen und die Ermittlungen zu Michael Schumachers Unfall sind eingestellt. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland uns sonst noch aufgefallen sind.

Doreen Steinert
Die Erfolgsstrategie für einen Racheakt? Angreifen, wenn das Opfer am wenigstens damit rechnet! Doreen Steinert, 27, führts gerade eindrucksvoll vor. Nach der Trennung von Rapper Sido, 33, hat sich die ehemalige Sängerin von Nu Pagadi  - das war eine von unzähligen Bands, die aus der ProSieben-Castingshow «Popstars» hervorging - zurückgezogen. Sido hingegen zelebrierte derweil seine neue Liebe in der Öffentlichkeit, ist inzwischen stolzer Vater. Vor wenigen Tagen hat sich seine Ex nun mit einem Paukenschlag zurückgemeldet. Im Song «1000 kleine Pflaster» rechnet Doreen gnadenlos mit ihm ab. Und jemand wird sich da besonders ins Fäustchen lachen: ihr Neuer. Jetzt ist auch publik, um wen es sich handelt: Michael Jackson! Kein Scherz - ihr Freund heisst genau so wie der King of Pop. Nach Paul Würdig, wie Sido mit bürgerlichem Namen heisst, eine weitere Genugtuung für sie. Getty Images
Und übrigens 17.02.14 Barack und Michelle Obama
Seit Wochen brodelte es in der Gerüchteküche. Zwischen Barack Obama, 52, und Michelle, 50, solls mächtig kriseln. Vergangene Woche hiess es gar, der US-amerikanische Präsident habe eine Affäre mit Popsängerin Beyoncé Knowles, 32! Die Schlagzeile zog - richtig geglaubt hats aber keiner. Jetzt meldete sich der mächtigste Mann der Welt gleich selbst zu Wort: «Das ist die Wahrheit: Michelle Obama ist immer noch der beste Valentinsschatz», twitterte er am Valentinstag unter dieses Kuss-Bild. Ob das als Dementi reichen wird? via Twitter.com
Simon Cowell Baby da
Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Einer der wohl grössten Schürzenjäger, der sich niemals - niemals! - binden wollte, muss jetzt für ein Baby sorgen. Simon Cowell, 54, und Lauren Silverman, 33, sind am Valentinstag Eltern eines Jungen geworden. Er sei gesund und hübsch, twitterte der britische «X-Fator»-Erfinder. Ende gut, alles gut? Leider nicht ganz. Denn: Der TV-Mann schwängerte ausgerechnet die Frau seines besten Freundes! Und der ist niemand Geringeres als Lauren Silverman, 33, quasi der Dieter Bohlen Englands. Blöd, kann der kleine Eric so gar nichts dafür... via Twitter.com
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Manchmal geht alles ratzfatz. Erst im November 2013 haben Prinz Amedeo, 27, von Belgien und Elisabetta Maria Rosboch von Wolkenstein, 26, ihre Beziehung öffentlich gemacht. Jetzt dürfen sich die Belgier bereits auf die royale Vermählung freuen: Der Neffe von König Philippe, 53, hat sich verlobt, wie der Palast in Brüssel mitteilt. Amedeo ist das älteste Kind von Prinzessin Astrid, der Schwester des Königs. Elisabetta stammt aus einer Südtiroler Adelsfamilie und ist Journlistin. Das Paar lebt und arbeitet in New York. Ein genauer Hochzeitstermin steht zwar noch nicht fest, gemäss der Nachrichtenagentur «Belga» ist eine Feier noch in diesem Sommer aber sehr wahrscheinlich. Ratzfatz eben. schweizer-illustrierte.ch
DSDS Frauen Recall Natasa Milenkovic Ellen Victoria & Sophia Akkara
Drei Schweizerinnen für einen Bohlen! Am Samstag schafften es gleich drei von vier Eidgenossinnen bei «Deutschland sucht den Superstar» eine Runde weiter: Natasa Milenkovic, 24, Sophia Akkara, 20, und Ellen Victoria, 17, gehören zu den 15 Kandidatinnen, die nach Kuba fliegen dürfen. Ein «Spion» des deutschen Boulevardblatts «Bild» verrät schon jetzt, welche von Dieter Bohlens, 60, Ladys die besten Chancen hat und bei wem die Fetzen fliegen werden. Unsere Vertreterinnen kommen da gar nicht mal so schlecht weg - Schweizer Neutralität eben. «Beauty-Queen mit mittelmässiger Stimme. Muss man aber beobachten», meint der «Experte» zum Beispiel über Sophia. Und bei Natasa könnte höchstens der Hausfrieden zum Verhängnis werden: Sie teilt sich mit Elif ein Hotelzimmer - «bei soviel Harmonie könnte ihnen der Biss verloren gehen». RTL
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Es gibt News zum Ski-Unfall von Michael Schumacher, 45, der Ende Dezember passiert ist: Die Untersuchungen der Staatsanwaltschaft sind zu Ende, es gebe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, wie die Behörde mitteilt. Gemäss Staatsanwalt Patrick Quincy seien die Ausschilderung und Markierung «den französischen Vorschriften entsprechend» gewesen. Ein schwacher Trost für die Familie des einstigen Formel-1-Piloten: Seit sieben Wochen liegt «Schumi» nun im künstlichen Koma. Zwar befindet er sich inzwischen in der Aufwachphase, nach wie vor ist aber ungewiss, ob er vollständig genesen wird. Wie schwierig die Situation für seine Ehefrau Corinna, 43, sein muss, weiss... schweizer-illustrierte.ch
...Prinzessin Mabel, 45, ganz genau. Ihr Mann, Prinz Friso der Niederlande, † 44, kam in den Skiferien 2012 in eine Lawine und lag danach 18 Monate im Koma, ehe er verstarb. Jetzt, zwei Jahre später, fand seine Witwe die Kraft, an den Unfallort im österreichischen Lech zurückzukehren. Bunte.de zeigt Paparazzi-Bilder von Mabel im gemeinsamen Urlaub mit der niederländischen Königsfamilie. Ganz in Schwarz gekleidet posiert Mabel im Kreise ihrer Liebsten für die Presse. Die offiziellen Fotos dürften in den kommenden Tagen veröffentlicht werden. Dukas
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Und noch eine betrübliche Nachricht: Daniel Brühl trauert um seinen Stuntman. Mauro Pane, der den 35-jährigen Schauspieler im Kino-Hit «Rush» als Formel-1-Fahrer Niki Lauda doubelte, wurde tot aufgefunden. Der 50-jährige Italiener sass in einem Renault Megane, den die Polizei aus einem Kanal in der Nähe der lombardischen Stadt Gambolo barg. Auf dem Beifahrersitz war zudem die Leiche einer noch nicht identifizierten Frau. Ob es ein Unfall oder gar Selbstmord war? Man weiss es noch nicht. Der Streifen scheint sowieso vom Pech verfolgt zu sein: Vier Mal war Brühl bislang für einen Preis nominiert, und vier Mal musste sich der Deutsche von der Konkurrenz geschlagen geben. Auch an den Bafta-Awards in London am Sonntagabend ging der Deutsche leer aus. schweizer-illustrierte.ch