1. Home
  2. People
  3. Und übrigens...

Patrick Nuo und Molly Schade
Patrick Nuo & Co.
Und übrigens...
8

...steht Patrick Nuo wegen seiner Scheidung vor Gericht, droht Justin Bieber der Landesverweis und machte Sting unfreiwillig Geschäfte mit der Mafia. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland uns sonst noch aufgefallen sind.

Patrick Nuo und Molly Schade
Wer hätte gedacht, dass Patrick Nuo, 31, und Molly Schade, 30, nach der Traumhochzeit 2005 sieben Jahre später einen unerbittlichen Rosenkrieg führen? Wir sicherlich nicht. Am vergangenen Mittwoch, das berichtet Blick.ch, sind sie vor den Scheidungsrichter in Los Angeles getreten. Und da machte der Schweizer Sänger grosse Augen: Offenbar hatte seine Ex ihren neuen Freund, den britischen Musiker Joe Brooks, dabei. Beim Gerichtstermin ging es um Unterhaltszahlungen und Alimente, die Nuo an Schade zahlen soll. Der Sänger behauptet allerdings, dass er pleite ist. Wir dürfen also gespannt sein, wie der Streit ausgehen wird...  2009 Getty Images
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Es wird einfach nicht ruhiger um Justin Bieber: Täglich kommen neue Eskapaden ans Licht. Anfang der Woche sorgte er mit einer Eier-Attacke gegen seine Nachbarn für Aufsehen. Und das könnte ein bitteres Nachspiel für den Sänger haben. Denn der 19-Jährige soll nun zur Rechenschaft gezogen werden.«Wenn Justin wegen Vandalismus angezeigt und verurteilt wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass ihm sein Arbeits-Visum, das ihm erlaubt, in den USA zu leben, entzogen wird», zitiert Radaronline.com eine Gerichtsquelle. Dann heissts dann wohl: Zurück nach Kanada. schweizer-illustrierte.ch
Gisele von GNTM ist schwanger
Die Heulsuse von «Germany's Next Topmodel» bekommt bald einen kleinen Schreihals: Gisele Oppermann ist im achten Monat schwanger. «Ich freue mich total», sagt sie zu Bild.de. Der Vater fühle gleich, wolle aber vorerst im Hintergrund bleiben. 2008 wurde die 26-Jährige bei Heidi Klums Castingshow vor allem durch ihre zahlreichen Gefühlsausbrüche bekannt. Getty Images
 Massimo Rocchi angezeigt
Komiker haben derzeit nicht viel zu lachen. Jetzt hat es auch noch Massimo Rocchi, 56, getroffen. Der Schweizer Kabarettist wurde wegen antisemitischen Äusserungen angezeigt, schreibt Tagesanzeiger.ch. In der SRF-Sendung «Sternstunde Philosophie» kam er auf Juden zu sprechen. Er sagte unter anderem: «Der Jude macht auf Humor, um zu zeigen, dass er Jude ist und dass er Humor hat und dass er nahe bei Gott ist.» Für Strafrechtler David Gibor ist der Fall klar: Rassendiskriminierung. Er erstattete Anzeige. RDB/SI/Kurt Reichenbach
Sting mit Finger im Gesicht
Da ist wohl was nicht ganz sauber: Für die Renovierung seiner Villa in der Toskana soll Rockstar Sting eine Firma engagiert haben, die mit der italienischen Mafia - genauer der Camorra - in Verbindung gebracht wird. Medienberichten zufolge habe der 62-Jährige allerdings nichts davon gewusst. Die beiden Unternehmen GGF und PDP - schreiben italienische Medien unter Berufung der Polizei - seien in einen grossangelegten Betrug verwickelt. Es gehe um Geldwäscherei. Auch das Hard Rock Café in Florenz und die Uffizien seien schon durch unseriöse Hände zu neuem Glanz gekommen. Getty Images
Ex-Playmate Cassandra Lynn tot
Sie lag einfach tot in der Badewanne: Das Ex-Playmate Cassandra Lynn Hensley lebt nicht mehr. Im Alter von nur 34 Jahren starb die Amerikanerin vermutlich an einer Überdosis. Die Polizei könne einen Selbstmord nicht ausschliessen, teilt ein Beamter gemäss verschiedenen Medienberichten mit. Eine Freundin hat den leblosen Körper am Mittwoch aufgefunden und alarmierte sogleich den Notruf - doch leider kam jede Hilfe zu spät. Getty Images
Fifa-Chef Sepp Blatter mit Freundin Linda Barras und Jacques Rogge
Nach jahrelangem Single-Dasein stellte Sepp Blatter (l.) am Montag beim Ballon d'Or seine neue Freundin vor. Die Walliserin Linda Barras, 49, hat das Herz des Fifa-Bosses erobert. Da gibts allerdings einen Haken, wie «Le Matin» jetzt schreibt. «Wir sind immer noch Ehemann und Ehefrau und wir sind nicht getrennt», zitiert die Zeitung den Walliser Immobilienhändler Gaston F. Barras - offenbar den Mann, der nichts vom neuen Liebesglück seiner Frau wusste. Da gibts wohl noch einiges zu klären... David Biedert
Mona Stöckli Mazda
«Mona hat endlich einen Neuen - und sie ist ganz verliebt», sagt ihr Manager in einer Pressemitteilung. Hat sich die Zweitplazierte von der deutschen Ausgabe «Der Bachelor» nach der Pleite mit Jan Kralitschka endlich verliebt? Offenbar schon, allerdings nicht in einen Mann. Mona Stöckli ist das Werbegesicht vom neuen Mazda 3 und fährt einen Wagen mit ihrem Abbild drauf. Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Luzernerin einen lukrativen Werbedeal angeln konnte. Im Sommer diente sie als Testimonial für Hugh Jackmans Mineralwasser «Balance Water». Wer braucht da schon einen Mann? ZVG