1. Home
  2. People
  3. Peaches Geldof: Witwer Thomas verkauft das Haus

Thomas Cohen und Peaches Geldof
Und übrigens...
Peaches Geldof: Witwer Thomas verkauft das Haus
6

Thomas Cohen trauert um seine verstorbene Frau Peaches Geldof - und kann das gemeinsame Haus nicht mehr betreten und Endo Anaconda alias Stiller Has hat mit einer Radikalkur 25 Kilo abgenommen. Willkommen zu den People-News des Wochenendes - wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland aufgefallen sind.

Thomas Cohen und Peaches Geldof
Von einem Tag auf den anderen ist er überraschend Witwer geworden: Thomas Cohen. Den tragischen Verlust seiner erst 25-jährigen Ehefrau Peaches Geldof könne er nur schwer überwinden, schreibt People.com. Weil er das Haus, in dem sie aus weiterhin ungeklärten Gründen gestorben ist, nicht mehr betreten könne, wolle der 23-Jährige es zum Verkauf ausschreiben, sobald die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen seien. Eine Million Dollar wolle er dafür. «Tom sagt, er könne nie wieder in dieses Haus zurückkehren», berichtet ein Insider. Es sei herzzerreissend, das zu sehen. «Wir machen und Sorgen um Tom. Er kann es immer noch nicht realisieren, dass er mit 23 Jahren Witwer ist und alleine mit zwei kleinen Kindern dasteht.» Die Beerdigung von Peaches Geldof soll am Montag stattfinden, heisst es. Getty Images
Und übrigens: Gwen Stefani mit neuer Modekollektion
Weil Christina Aguilera, 33, schwanger ist, muss sie als Jurorin bei der amerikanischen Version von «The Voice» eine Staffel aussetzen. Ersatz ist laut TMZ.com aber bereits gefunden: Die frischgebackene Mama und Sängerin Gwen Stefani, 44, wird auf dem roten Drehstuhl Platz nehmen. Das dürfte nicht nur die Zuschauer freuen sondern auch ihre Jury-Kollegen Adam Levine, 35, und Blake Shelton, 37. Ob in der amerikanischen Version der Castingshow auch so tolle Stimmen vertreten sind, wie sie unsere Tizi Wonder hat? Getty Images
Endo Anaconda für Giaccobbos Satire-Film
Innerhalb von zwölf Monaten hat Endo Anaconda - bekannt als Sänger von Stiller Has - 25 Kilogramm verloren. Mit einer Radikalkur, in der er gänzlich auf Zucker und Kohlenhydrate verzichtet hat, konnte er von 120 auf 95 Kilogramm abspecken. Den Grund verrät der Musiker gegenüber «SonntagsBlick»: «Ich hatte Diabetes Typ 2». Zur Ernährungsumstellung hätten ihm die Ärzte geraten. Und es hat sich gelohnt: «Mein Diabetes Typ 2 ist verschwunden. Und die Blutwerte sind wieder normal.» Jetzt fühlt sich der 58-Jährige wieder viel fitter - und freut sich auf eine Premiere: Anaconda wird nämlich im Rahmen der Thunersee-Festspiele erstmals als Schauspieler agieren. In der Rolle des kranken Pharaos im Musical «Aida» wird er auf der Bühne zu sehen sein. «Eine absolute Traumrolle für mich», sagt der Berner Mundart-Sänger. RDB/Blick/Peter Gerber
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
US-Präsident Bill, 67, und Ex-Aussenministerin Hillary Clinton, 66, werden Grosseltern. Ihre Tochter Chelsea Clinton, 34, ist zum ersten Mal schwanger. Das teilte die 34-Jährige am Donnerstag in New York mit, wie der Nachrichtensender CNN meldet. Chelsea Clinton und Marc Mezvinsky lernten sich bereits als Teenager kennen, seit 2010 sind sie verheiratet. Hillary Clinton sei «wirklich erfreut» darüber, Oma zu werden. Das mache die Arbeit für zukünftige Generationen noch wichtiger. schweizer-illustrierte.ch
Idris Elba und Naiyana Garth sind Eltern geworden
«Thor»-Schauspieler Idris Elba im Vaterglück: Seine Freundin Naiyana Garth hat dem 41-Jährigen einen kleinen Jungen geschenkt. Das verkündete der stolze Papa gleich selbst - via Twitter. «Mein Sohn Winston Elba ist gestern geboren. Wirklich unglaublich» schrieb er am Freitag. Den Namen wählten er und seine Freundin laut Dailymail.co.uk in Gedenken an Elbas Vater Winston, der 2013 an Lungenkrebs verstorben ist. Die glücklichen Eltern sind seit März 2013 zusammen. Getty Images
DSDS 2014: Yasemin Kocak und Christopher Schnell sind raus
Während wir in der Schweiz bereits wissen, wer die beste Stimme hat, ist man in unserem Nachbarland noch auf der Suche danach. Am Samstagabend mussten sich zwei weitere Kandidaten von «Deutschland sucht den Superstar» verabschieden. Yasemin Kocak und Christopher Schnell sind ausgeschieden. Bei Christophers Version von «When I Was Your Man» von Bruno Mars lautete Dieter Bohlens Kommentar: «Das haut die Oma nicht aus dem Koma.» In Runde zwei versuchte Schnell mit dem «Dirty Dancing»-Hit «She's Like The Wind» von Patrick Swayze feat. Wendy Fraser die Jury doch noch zu überzeugen. Doch auch da erntete er kein Lob. Da kam Yasemin Kocak mit «I Turn To You» von Christina Aguilera etwas besser weg. Juror Kay One lobte: «Du hast das sehr gut gemeistert.» Doch bereits in Runde zwei revidierte der Rapper sein Urteil: Nach ihrer Performance von Chaka Khans Hit «Ain't Nobody» meint er: «Ich hoffe du gewinnst das Auto, damit du dein Geld in Zukunft mit Taxifahren verdienen kannst.» Am Ende waren es auch die beiden, die die wenigsten Stimmen vom Publikum erhielten.  RTL / Stefan Gregorowius