1. Home
  2. People
  3. Und übrigens...

Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Philip Seymour Hoffman & Co.
Und übrigens...
5

...erben die Kinder des verstorbenen Schauspielers Philip Seymour Hoffman nichts, verdient Robert Downey Jr. in Hollywood am meisten und DJ Tatana wetter über die Street-Parade-Hymne. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys uns sonst noch aufgefallen sind.

Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Über 30 Millionen Schweizer Franken hinterlässt Philip Seymour Hoffman, † 46. Doch seine Kinder sollen vorerst keinen Cent davon sehen. Denn laut eines Berichts der «New York Post» wollte der Schauspieler nicht, dass aus seinen Sprösslingen Cooper, 10, Tallulah, 7, und Willa, 5, «Treuhandfonds-Kinder» werden. Das gesamte Vermögen erbt die langjährige Lebenspartnerin und Mutter der gemeinsamen Kinder Mimi O'Donnell, 46. Hoffman starb im Februar an einer Heroin-Überdosis. schweizer-illustrierte.ch
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Robert Downey Jr. hats gut: Wie das amerikanische Wirtschaftsmagazin «Forbes» schreibt, ist der 49-Jährige bereits zum zweiten Mal in Folge Hollywoods Top-Verdiener. Schätzungen zufolge habe der «Sherlock Holmes»-Star von Juni 2013 bis Juni 2014 75 Millionen US-Dollar eingenommen. Zu verdanken hat der Schauspieler seinen Kontostand der Marvel-Comic-Verfilmung «Iron Man 3», die weltweit über 1.2 Milliarden Dollar eingespielt hat. schweizer-illustrierte.ch
Ruderteam Warwick Universität Frauen Nacktkalender Facebook gesperrt
Die Ruderinnen der Universität Warwick haben sich erfolgreich zur Wehr gesetzt. Nachdem ihre Facebook-Page vergangene Woche wegen «explizit sexuellem Inhalt» gesperrt wurde, ist die Seite nun wieder online, wie Huffingtonpost.de schreibt. Das Frauenteam wollte auf dem sozialen Netzwerk ihren Nacktkalender bewerben und so mehr Einnahmen für die Macmillan-Krebs-Hilfe generieren. via Facebook
DJ Tatana
Knatsch um die Street Parade 2014. Die offizielle Hymne «Enjoy The Dancefloor - And Save It» von Produzent Mike Schuhmacher, 29, kommt bei DJ Tatana, 37, nicht gut an. «Das kann doch keine Street-Parade-Hymne sein», sagt die gebürtige Tschechin zu Blick.ch. Auch Mike Candys, 42, kann dem Song nichts abgewinnen. Der Song sei zwar sicherlich gut fürs Radio, aber mit elektronischer Tanzmusik habe er nichts zu tun, meint der Zürcher. Schuhmacher nimmt die Kritik gelassen, kann sich einen Seitenhieb auf seine Kollegen aber nicht verkneifen. «Für alle Fans, die musikalisch stehen geblieben sind, habe ich auch noch einen Remix der neuen Street-Parade-Hymne erstellt, der genauso klingt wie Trance vor 20 Jahren.» ZVG
KEIRA KNIGHTLEY
Startet Keira Knightley jetzt als Sängerin durch? Für ihren neuen Film «Begin Again» musste die 29-Jährige zum Mikrofon greifen. Filmpartner Adam Levine, 35, sei so begeistert vom Gesangstalent der Britin gewesen, dass er ihr nun einen Plattenvertrag anbietet, wie «The Sun» schreibt. «Keira hat mehrere Angebote auf dem Tisch und denkt ernsthaft darüber nach. Sie hat es genossen, für den Film zu singen und die Leute um sie herum waren beeindruckt von ihr», erzählt ein Insider der britischen Zeitung. Getty Images