1. Home
  2. People
  3. Und übrigens...

Prinz Harry am Südpol
Prinz Harry & Co.
Und übrigens...
9

...meldet sich Prinz Harry vom Südpol, wurde bei Volkssänger Heino eingebrochen und hat Paris Hilton noch immer Ärger wegen ihres Sex-Videos. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbeutenden Storys uns sonst noch aufgefallen sind.

Prinz Harry am Südpol
Prinz Harry, 29, meldet sich vom Südpol. Momentan ist der Freund von Cressida Bonas, 24, damit beschäftigt, sich zu akklimatisieren. Am 30. November soll es losgehen mit der Exkursion zum südlichsten Punkt der Erde. In einem Interview mit «Sky News» verrät er, dass er sich nicht optimal habe vorbereiten können. Durch die vielen Verpflichtungen als Prinz hätte er zu wenig Zeit gehabt, mit seinen Kameraden durch die Berge zu marschieren. Doch er sei jung und körperlich fit. Nicht ganz so gelassen sieht dies sein Vater Prinz Charles, 65. Der sei besorgt gewesen, dass ihm etwas passieren könnte. Und sein Bruder William? Der 31-Jährige sei neidisch auf ihn. «Weil ich es geschafft habe, einem schreienden Kind zu entkommen.» Getty Images
Einbruch bei Heino und Hannelore
Schock für den deutschen Musiker Heino. Während seine Frau Hannelore Kramm, 71, ihn zu einem Auftritt begleitete, wurde in ihrer gemeinsamen Wohnung im Kurhaus von Bad Münstereifel eingebrochen. «Die Einbrecher haben die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt», sagt der 74-Jährige gegenüber Bild.de. Teure Uhren von Rolex und Porsche, Schmuck-Einzelstücke, Goldbarren, Bargeld und eine Goldmünzen-Sammlung seien gestohlen worden. «Alle Schubladen haben sie rausgerissen und den Inhalt auf dem Boden verteilt - genau wie beim letzten Mal.» Ja, Sie haben richtig gelesen. Das Ehepaar wurde nämlich nicht zum ersten Mal Opfer eines Einbruchs. Kein Wunder, erlitt Hannelore nach der Schock-Nachricht einen Nervenzusammenbruch. «Was sind das nur für skrupellose Menschen, die uns so etwas antun! Ich traue mich nicht mehr in mein eigenes Schlafzimmer und habe Angst, allein in der Wohnung zu bleiben», sagt sie fassungslos. Getty Images
Jan Josef Liefers: Wegen Schweinekopf von Facebook gesperrt
Mit den Worten «Wochenende... Zeit für ein gutes Gespräch unter Freunden!» postete Schauspieler Jan Josef Liefers, 49, dieses Foto auf Facebook. Es zeigt ihn in seiner «Tatort»-Rolle als Professor Boerne, wie er vor Schweineköpfen in der Pathologie steht. Hätte er gewusst, was er damit auslöst, hätte er dies wohl nicht getan. Erzürnte Fans kommentierten das Bild mit Worten wie «Das ist ein sehr fragwürdiger Humor. Sehr bedenklich!! Der beste Beweis, das wir vor die Hunde gehen wenn man das lustig findet!!!» oder «Herr Liefers, das war jetzt voll daneben!». Kurz darauf wurde der Schauspieler von Facebook gesperrt, und konnte das ganze Wochenende über nichts posten. Erst am Montagabend hatte er wieder Zugriff. Offenbar sei dies ein Fehler von Facebook gewesen und man habe sich bereits bei ihm entschuldigt. Das Bild hat er nicht gelöscht. via Facebook
Anja Leuenberger
Das erfolgreiche Schweizer Model Anja Leuenberger, 21, hat einen neuen Freund. Zumindest, wenn es nach ihrem Facebook-Status geht. Stellung dazu nehmen wollte Leuenberger auf Anfrage von SI online nicht. Laut der Pendlerzeitung «20 Minuten» sei das 21-jährige Schweizer Männermodel Edison Kelmendi der Glückliche an ihrer Seite. Getty Images
Hulk Hogan: Ein Fan rettete sein Leben
US-Talkmasterin Oprah Winfrey, 59, ist dafür bekannt, dass sie den grossen Stars intime Geheimnisse entlocken kann. So geschehen auch bei Wrestling-Star Hulk Hogan, 60. In der Show am Wochenende verriet er der Moderatorin, dass sein Leben im Jahr 2007 aus den Fugen geraten sei. Seine Ehe war vorbei und sein Sohn musste ins Gefängnis. Es sei so weit gegangen, dass er mit Selbstmordgedanken gespielt habe. «Ich habe mich immer gefragt, wie sich Leute das Leben nehmen können, aber ich kam zu dem Punkt, an dem ich selber sagte ‹Vielleicht wäre das ein einfacher Weg, meine Probleme zu lösen›», beschreibt er seinen Tiefpunkt vor sechs Jahren. Zu neuem Lebensmut zurückgefunden habe er dank eines Fans. Dieser sei ihm an Silvester auf der Strasse entgegengekommen und habe gesagt: «Ich habe dich schon als Kind im Fernsehen gesehen. Ich bin ohne Vater aufgewachsen, du warst wie ein Vater für mich.» Dank dieser Worten habe der Wrestler sein Leben wieder in den Griff bekommen. Getty Images
Olivia Jones als Mann ins Dschungelcamp?
Dschungelkönigin ist sie zwar nicht geworden, dennoch ging Olivia Jones als Siegerin aus «Ich bin ein Star - holt mich hier raus!» hervor. Die 44-Jährige sorgte für den richtigen Unterhaltungsfaktor und war danach ein gern gesehener Gast in zahlreichen TV-Shows. Könnte es also sein, dass die schrille Travestiekünstlerin ein zweites Mal ins Dschungelcamp geht? Gegenüber dem «Ok!»-Magazin macht sie jedenfalls Andeutungen: «Lasst euch alle überraschen. Dr. Bob und die Kakerlaken werden mich auf jeden Fall nicht wiedererkennen. Vielleicht gehe ich ja als Oliver in den Dschungel.» Ohne Make-Up heisst die Künstlerin nämlich Oliver Knöbel. Getty Images
Chris Hemsworth mit Familie (Elsa Pataky) in Seenot
Schock für Chris Hemsworth, 30, und seine Familie. Gemeinsam mit seiner schwangeren Frau Elsa Pataky, 37, dem gemeinsamen, eineinhalbjährigen Töchterchen India Rose und sieben weiteren Personen befand sich der Schauspieler laut Dailymail.co.uk am Sonntagabend für einen Ausflug auf einem Katamaran. Das Schiff sei in Seenot geraten und die Küstenwache hätte die Passagiere abholen müssen. Verletzt wurde niemand. Das Verrückte bei der Sache ist bloss, dass Hemsworth momentan mit den Dreharbeiten zum Film «In the Heart of the Sea» beschäftigt ist. Der Streifen handelt von einem sinkenden Schiff. Getty Images
Wäre am Rand der Fussball-WM fast im Knast gelandet: Paris Hilton.
Dass von Paris Hilton, 32, ein Sex-Video existiert, ist ja nichts Neues. Jedoch hat sie deswegen noch immer Ärger am Hals. Eine slowenische Website hat nun nämlich Teile des Filmchens ins Netz gestellt. Das gefällt der Hotelerbin natürlich überhaupt nicht. Deswegen habe sie sich laut Tmz.com bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum beschwert und die Sperrung der Webseite und die Herausgabe der URL «ParisHiltonPornVideos.com» verlangt. RDB/KEYSTONE/AP/AP/Joel Ryan
Denzel Washington, 58, gehört zu der Top-Liga der Hollywood-Schauspieler. Deswegen - und auch weil er ihm ähnlich sieht - wurde er von Conrad Murray, 60, angefragt, ob er ihn in dessen Film über sein Leben spielen möchte. Doch Washington hat kein Interesse daran, den Herzspezialisten zu verkörpern. Dies berichtet Mirror.co.uk. Allgemein kommt es nicht sonderlich gut an, dass der «Todesarzt», der 2011 wegen fahrlässiger Tötung von Michael Jackson, †50, verurteilt worden war, einen Film über den King of Pop drehen möchte. Jackos Ex-Frau Debbie Rowe zeigte sich im Interview mit «TMZ» erschüttert darüber. Sie sei sich sicher, dass innerhalb der nächsten 18 Monate ein Jackson-Fan ihn erschiessen werde. «Und ich würde sofort die Kugel kaufen!», so die wütende 54-Jährige.  Getty Images