1. Home
  2. People
  3. Und übrigens...

Schweizer Illustrierte Fallback
Roger Federer & Co.
Und übrigens...
8

...werden die süssen Zwillinge von Roger Federer vielleicht grosse Tennis-Stars, könnten Miley Cyrus und Robin Thicke bald wieder einen Skandal-Auftritt hinlegen und ist Topmodel Naomi Campbell öffentlich in Tränen ausgebrochen. Wir fassen zusammen, welche bedeutenden und unbedeutenden Storys aus dem In- und Ausland uns sonst noch aufgefallen sind.

Das Hollywood-Traumpaar Freddie Prinze Junior, 37, und Sarah Michelle Gellar, 36, ist nur selten in den Schlagzeilen. Die beiden legen viel Wert darauf, ihre Privatsphäre zu schützen. Dass nun ausgerechnet Kanye West, 35, und Kim Kardashian, 33, in die Nachbarsvilla einziehen, gefällt ihnen ganz und gar nicht. Gellar mache sich Sorgen, dass künftig die ganze Gegend voller Paparazzi sein werde, berichtet der «National Enquirer». «In dem Moment, in dem Sarah und Freddie erfuhren, dass Kim und Kanye in ihre Nachbarschaft ziehen, haben sie ihr Haus zum Verkauf angeboten», wird ein Insider zitiert. Und angeblich seien sie bereits fündig geworden. Im friedlichen Brentwood sollen die beiden nun - weit weg von Kimye - mit den gemeinsamen Kindern Charlotte, 4, und Rocky, 1, wohnen. Getty Images
Lea Michele: Zu dünn wegen Trauer um Cory Monteith
Die Trauer um Cory Monteith, †31, scheint Spuren bei Freundin Lea Michele zu hinterlassen. Auf Instagram postet die Sängerin und Schauspielerin nun dieses Foto von sich. Zwar lacht sie endlich wieder, doch im Mittelpunkt stehen die viel zu dünnen Arme und die kaum vorhandenen Kuven. «Bitte iss etwas» und «Du bist so dünn meine Liebe. Ich hoffe, mit dir ist alles in Ordnung», schreiben die Fans. Der 27-jährige «Glee»-Star war ja schon immer zierlich, doch die jüngsten Schnappschüsse scheinen bei ihren Anhängern zu entsetzen. Via Instagram
Robin Thicke und Miley Cyrus gemeinsam an den EMAs
Endlich haben wir die Bilder von den MTV Video Music Awards von Miley Cyrus, 20, und Robin Thicke, 36, verdrängt. Und jetzt das! Die Twerking-Queen und der «Blurred Lines»-Sänger werden bei den EMAs - den MTV Europe Music Awards - in Amsterdam auftreten. Es ist zwar noch nicht klar, ob sie gleichzeitig auf der Bühne stehen oder nacheinander auftreten werden, doch die Gefahr ist riesig. Immerhin haben sie mit ihrem Skandal-Auftritt für reichlich Gesprächsstoff und viele Schlagzeilen gesorgt. Humor würden die beiden Musiker beweisen, wenn sie bei den EMAs als Mönch und Nonne auftreten würden. Getty Images
Giant George: Der grösste Hund der Welt ist tot
«Giant George» galt bis 2012 als der grösste Hund der Welt und erlangte im Jahr 2011 einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde. Wie Bild.de berichtet, ist er nun - einen Monat vor seinem achten Geburtstag - verstorben. Von der Pfote bis zur Schulter war die deutschte Dogge 1.11 Meter lang und 110 Kilogramm schwer. Ein Hund, der dementsprechend viel futterte. 80 Kilogramm Hundenahrung wanderte tagtäglich in seinen Magen. Nun ist sein Herrchen Dave Nasser allein. Den Tod seines geliebten Hundes verkündete er auf der Facebook-Fanseite von «Giant George». «Schweren Herzens müssen wir verkünden, dass Giant George vergangene Nacht im Kreise seiner Liebsten verstorben ist.» Seither postet er laufend Fotos seines Vierbeiners, als Erinnerung. via Facebook
Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Die griechische Sängerin Vicky Leandros, 64, darf sich über ihren ersten Enkel freuen. Ihre Tochter Milana Baronin von Ruffin, 28, hat nämlich vor wenigen Wochen einen Jungen auf die Welt gebracht. «Es ist ein Geschenk Gottes, wenn ein Kind gesund zur Welt kommt», wird sie von Bild.de zitiert. Die ganze Familie freue sich über das Baby. Schwiegersohn der Musikerin ist der 36-jährige Arzt Dr. Léon von Brasch aus Hamburg. schweizer-illustrierte.ch
Janis Joplin erhält posthum einen Stern auf dem Walk of Fame
Seit ihrem Tod sind über 40 Jahre vergangen. In Vergessenheit ist die Musikerin Janis Joplin, †27, aber trotzdem nie geraten. Im Gegenteil. Jetzt wird die Rock-Legende, die im Oktober 1970 an einer Überdosis Heroin gestorben ist, mit einem Stern auf dem Walk of Fame geehrt. Dies berichtet Broadwayworld.com. Die Enthüllung sollen ihre Geschwister Michael und Laura Joplin übernehmen. Auch ihr Entdecker - Musikproduzent Clive Davis - soll bei den Feierlichkeiten auf dem Hollywood-Boulevard dabei sein. Getty Images
Harte Schale, weicher Kern. Diese Aussage trifft ganz offensichtlich auf Supermodel Naomi Campbell zu. Die 43-Jährige wurde in der TV-Show von Jonathan Ross, 52, auf ihre regelmässigen Wutausbrüche angesprochen. Daraufhin konnte sie ihre Tränen laut Mirror.co.uk nicht zurückhalten. «Wut ist eine Emotion. Da gab es Sachen, die ich verarbeiten musste. Man muss damit umgehen», versuchte sie dem Moderatoren ihr Verhalten zu erklären. Danach kullerten Tränen über ihre Wangen. Auch über ihre Kokain-Abhängigkeit liess sie sich ausfragen. «Es war wie eine Flucht. Mit 29 habe ich gemerkt, dass ich mich so nicht mag.» Inzwischen habe sie sich jedoch gefangen. «Das ist mein Leben, ich bin glücklich.» Getty Images
Der Schweizer Musiker Patrick Nuo, 31, will darauf aufmerksam machen, dass der Mensch viel zu viel kostbares Wasser verbraucht. Deswegen hat er sich vorgenommen, drei Tage lang nur vier Liter Wasser zu verbrauchen, schreibt «Blick». So lobenswert sein Vorhaben auch ist - sein Ziel hat der «5 Days»-Sänger nicht erreicht. Er wollte 1000 Dollar sammeln, hat aber nur 104 eingenommen mit seiner Aktion. Nuo sieht das allerdings locker: «Das Projekt hat mein Bewusstsein im Umgang mit Essen und Trinken bereichert. Ich schaue jetzt allgemein mehr, wo es etwas braucht und wo nicht. Zudem wollte ich mit meiner Aktion etwas Gutes tun. Und das habe ich geschafft.» RTL / Gregorowius