Fabian Cancellara Unerlaubt stark!

Fabian Cancellara holt Gold an der Rad-WM
Unerlaubt stark!
Unerlaubt stark!

Auf dem Velo in 57:55,7 Minuten über 49,8 Kilometer - Fabian Cancellara, 28, hat einmal mehr die Grenzen des Vorstellbaren gesprengt. Und eigentlich auch des Erlaubten: Wer mit einem Temposchnitt von 51,58 km/h durch die Strassen von Mendrisio TI brettert, muss damit rechnen, von der Polizei gebüsst zu werden.

Nicht so Cancellara: Für den Olympiasieger aus Ostermundigen BE
gabs an der Rad-WM statt eines Einzahlungsscheins eine Medaille aus Gold. Die dritte an einer WM im Zeitfahren! Erfolgreicher war noch kein Radprofi im Rennen gegen die Uhr.

«Natürlich ist Olympia-Gold das Grösste. Aber ein Sieg vor diesem begeistert mitgehenden Publikum im eigenen Land ist ebenfalls einzigartig!», dankte der Vergoldete hinterher auch seinen Anhängern. Deren Enthusiasmus war Fäbu auch Trost, dass es mit der zweiten «geplanten» Goldmedaille im Strassenrennen nicht klappte.

Auch interessant