Steffi Buchli & Florian Kohler Verguckt, verliebt & schon bald verheiratet

Fernsehfrau im Glück! Steffi Buchli moderiert neu die «sportlounge» und findet in Florian Kohler den Mann fürs Leben.

Zeit verlieren? Wozu? Dass es so schnell gehen kann, hätte selbst Steffi Buchli, 30, nie gedacht. Doch wenns stimmt, ist es plötzlich da - dieses «Er ist der Mann für mich»-Gefühl. Seit Juni letzten Jahres sind die «sportaktuell»-Moderatorin und TV-Produzent Florian Kohler, 35, ein Paar. Und wo die Mannschaftsaufstellung steht, kann auch gleich geheiratet werden.

Ihren Antrag bekommt die quirlige Blondine bereits nach wenigen Monaten. In Amsterdam. Zwischen Hauptgang und Dessert. «Romantisch und aus tiefstem Herzen», schwärmt Steffi. «Mit einem Ring in der Hand fragte mich Flo, ob ich mein Leben mit ihm verbringen möchte.» Und wie der Mann passt auch das silberne Schmuckstück perfekt.

«Ein schöner Mann!», denkt Steffi, als sie Florian das erste Mal begegnet. Sechs Jahre liegt dieser Moment inzwischen zurück. Zusammen mit ihrem Arbeitskollegen Paddy Kälin trinkt sie einen Kaffee in der Kantine des Schweizer Fernsehens, als Florian an ihren Tisch tritt, um mit dem Sportmoderator ein paar Worte zu wechseln. «Ich mochte den Klang seiner Stimme sofort. Noch heute nimmts mir den Ärmel rein, wenn ich ihn sprechen höre.» Da beide von unsportlichen Transfers nichts halten, bleibts bei dieser Begegnung. Steffi und Florian stecken zu der Zeit noch in festen Beziehungen.

**WERBUNG**

Rekorde brechen die beiden erst fünf Jahre später. Nach einer durchtanzten Nacht im In-Club Kaufleuten sind die Zürcherin und der Berner nicht mehr zu trennen. Händchenhalten in den Gängen des Leutschenbachs gibts bis heute trotzdem nicht. Selten kommt es vor, dass Florian eine Sendung mit Steffi als Moderatorin produziert. Kurz, knapp und sachlich gibt er ihr dann seine Anweisungen durch. «Das ist ungewohnt. Mit meinem Mann im Ohr fällt es mir manchmal schwer, ernst zu bleiben.»

Schmunzeln dürfen bei Buchli auch die Zuschauer. Vor allem dann, wenn hartgesottene Eishockeyprofis nach dem Spiel für die Ein-Meter-achtundsechzig-Frau aufs Eis knien, um ihr auf Augenhöhe die Interviewfragen zu beantworten. Dass die bierseligste Fanmeute mucksmäuschenstill hinter Steffis Rücken der Anmoderation lauscht, dürfte an ihren eisblauen Augen liegen - wenn diese einem wilden Husky gleich in die Runde blitzen, kuschen selbst die ganz Aufgekratzten.

Neu moderiert die ehemalige Unihockey-Schweizer-Meisterin abwechslungsweise mit Regula Späni die Sendung «sportlounge». Steffi, die eigentlich nach dem Eurovisionsauftritt von Furbaz Sängerin werden wollte, sorgt ab sofort für sportlichen Gesprächsstoff. Die perfekte Zusatzaufgabe einer Ex-Radio-Frau: «Ich diskutiere fürs Leben gern – stundenlang.» Privat tut sie das am liebsten mit ihrem Zukünftigen – auf dem Balkon ihrer Zürcher Stadtwohnung bis in die tiefe Nacht hinein. Genau darum ist Florian der «Richtige»: «Noch bei niemandem habe ich mich so öffnen können wie bei ihm.»

«Mein Eheversprechen an Flo? Dass er mich nie mehr loswird» Steffi Buchli

Ausser 24 Zentimetern Körpergrösse und jobbedingten Auslandeinsätzen trennt die beiden nichts. Steffis Peking-Aufenthalt vergangenen Sommer war speziell hart. «Als Frischverliebte litten wir sehr», sagt Steffi und mit einem Augenzwinkern: «Dann ist das Bett immer so gross.» Gleich nach ihrer Rückkehr zog er bei ihr ein - die beiden teilen seither ausser dem Bett auch den Geschmack in Sachen Inneneinrichtung, die Vorliebe für vegetarische Gerichte und - die Bezahlung der Putzfrau. «Da Flos Staub-Barometer schneller in den roten Bereich steigt als meiner, musste Elizabete her.» Ansonsten hört sich die Haushaltsaufteilung klassisch an: Florian trägt den Müll raus. Steffi macht die Wäsche. Florian bringt den Wagen in die Werkstatt. Steffi kocht - die Leibspeise ihres Bald-Ehemannes: «Spätzlipfanne!»

So traditionell sich ihr Alltag anhört, so aussergewöhnlich verspricht die Hochzeit zu werden: ein rauschendes, gleich mehrere Tage dauerndes Fest. Unschuldig wird auch das Brautkleid nicht sein. «Weiss steht mir einfach nicht. Flo mag Rot sehr gerne …» Und was Steffi ihrem Mann fürs Leben versprechen wird, weiss sie auch schon: «Dass er mich nie mehr loswird.» Darüber dürfte sich dieser freuen. Denn für Florian steht fest: «Steffi? Steffi macht einfach glücklich.»

«sportlounge» - Der 40-minütige Sport-Talk wird jeweils Montags um 22.20 Uhr auf SF zwei ausgestrahlt.


Auch interessant