Schweizer Fernsehpreis Wählen Sie Ihren «TV-Star 2010»

Nik Hartmann, Susanne Kunz oder Reto Brennwald? Stimmen Sie ab, wer am Freitag den «Schweizer Fernsehpreis 2010» in der Kategorie «Star» gewinnen soll.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der beliebteste Moderator im ganzen Land? Am Freitag, 26. März, wissen wir's, wenn in Zürich der  «Schweizer Fernsehpreis 2010» verliehen wird.

[reference:nid=31073;]

In der Kategorie «Star» nominiert sind: Der charmante «SF bi de Lüt»-Moderator Nik Hartmann, die schlagfertige «1 gegen 100»-Quizmasterin Susanne Kunz und der von Politikern gefürchtete Mister «Arena» Reto Brennwald.

Wen sehen Sie am liebsten am TV-Bildschirm? Schauen Sie sich die drei Preisanwärter im Video an und stimmen Sie ab!

Nik Hartmann
Der 37-jährige Familienvater aus Zug gilt als eines der grössten Talente im Schweizer Fernsehen. Er moderierte Sendungen wie «Über Stock und Stein», «Heimspiel», «Unsere Helden» und «SF bi de Lüt». Und setzt sein Mundwerk auch gerne für den guten Zweck ein. Im Rahmen der Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» zeigte sich Hartmann von seiner spitzbübischen Seite.

 

Susanne Kunz
Die 31-jährige Bernerin führt mit Charme und Spontaneität durch die «SF»-Quizshow «1 gegen 100». Sie steht aber auch als Schauspielerin auf der Bühne. Mit ihrem Comedy-Programm «Schlagzeugsolo» feierte Kunz vergangenes Jahr Premiere.

 

Reto Brennwald
Der 46-jährige Zürcher hat die Zügel in der Politsendung «Arena» fest in der Hand. «Er lässt die Politiker reden, aber nie plappern», schreibt die Fernsehzeitschrift «Tele». Ist Brennwald als wohl kantigstes «SF»-Gesicht Ihr Favorit?

 

Der «Schweizer Fernsehpreis 2010» wird ausserdem in folgenden Kategorien verliehen: 

In der Kategorie «Film» nominiert: 
«Die Standesbeamtin»
«Lila Lila»
«Giulias Verschwinden»

In der Kategorie «Sendung» nominiert: 
«Eco»
«La Bohème»
«Bumann, der Restauranttester»

In der Kategorie «Regional» nominiert: 
«Wildeisens Kochen»
«Lifestyle»
«Automobilrevue»

In der Kategorie «Lifetime» wird ein Fernsehschaffender für sein Lebenswerk geehrt.

Die Preisverleihung wird am Sonntag, 28 März 2010, um 20.15 Uhr auf Sat1 ausgestrahlt.

 

Auch interessant