1. Home
  2. People
  3. Mister Schweiz 2010: Wahlkampf mit Facebook. Websites, Flyern

Mister Schweiz 2010

Wahlkampf im Internet

Facebook-Fanseiten, eigene Homepages und Werbe-Flyer zum Downloaden: Der Wahlkampf der diesjährigen Mister-Schweiz-Kandidaten kennt keine Grenzen - denn er wird im Internet ausgetragen.

Grosses Tam-Tam im Internet: Die 16 Mister-Schweiz-Kandidaten rühren die Werbetrommel.

Allen voran Stefan Zahnd. Er betreibt eine eigene Homepage und führt einen Blog - in urchigem Berndeutsch: «Am Sunnti hets für 10 Kandidate scho ds erschte Mau ab vor d'Kamera gheisse», erzählt er seinen Lesern. «Das isch für mi ds erschte Mau gsi, dasi bi sore grosse Produktion hinger und vor dr Kulisse drbi bi gsi.»

Auf Facebook bringt's Stefan Zahnd auf fast 700 Fans. Die meisten Anhänger kann aber Goran Cvetkov verbuchen: Sage und schreibe 2'300. Ebenfalls sehr beliebt ist die Fanseite von Jan Bühlmann: Ihn unterstützen mehr als 1930 Personen. Das Schlusslichtchen bildet Stefan Tobler - er kommt trotz insgesamt drei Facebook-Gruppen nur auf 87 Fans.

Mehr für dich

Nicht ganz aufs Internet verlassen will sich Fabian Bertschy. Er bietet Flyer zum Download an. «Jeder der beim Werbungmachen mithelfen möchte, ist herzlich willkommen! Speichert den Flyer bei Euch auf dem PC und schickt ihn per Mail an alle, die ihr kennt», fordert der Freiburger - warnt aber auch vor allzu grossem Eifer: «Nicht spamen! Das bewirkt höchstens das Gegenteil.»



 

Von Sylvie Kempa am 18.02.2010
Mehr für dich