«Das grosse Buch der Pilzküche» von Thuri Maag Waldpilz-Sülzchen mit Totentrompeten

Der Pilz-und Kräuterpapast Thuri Maag aus Lömmenschwil SG kocht nicht nur ausgezeichnet, er gibt sein Wissen auch gern weiter.
Waldpilz-Sülzchen mit Totentrompeten
Waldpilz-Sülzchen mit Totentrompeten

Für 8 Personen als Vorspeise

Totentrompeten-Senf
4 EL milder Senf
½ EL Honig
2 EL gehackte, angedünstete ­Totentrompeten

Alles mischen und in ein Einmachglas abfüllen – ist mehrere Wochen im Kühlschrank haltbar.

**WERBUNG**


Waldpilzsülzchen
Für eine Form von einem halben Liter Inhalt
250 g gemischte Pilze
2,5 dl Geflügelbouillon
5 Blatt Gelatine

Terrineform mit weicher Butter einstreichen. Mit Plastik oder Alufolie auskleiden. So kann die Terrine später problemlos ­gestürzt und die Folie entfernt werden.

Gelatine einweichen.
Pilze in der Bouillon aufkochen, 2 Minuten leicht kochen und vom Herd ziehen.

Die gut ausgedrückte Gelatine beigeben und in die Form abfüllen. Kalt stellen. Nach gut 3 Stunden aus der Form stürzen, schneiden und zusammen mit Senf und Pilzen gefällig auf Tellern an­richten.

Auch interessant