Jahreshoroskop 2013 Wie verläuft Herzogin Catherines Jahr?

Was bringt Ihnen das neue Jahr? Beschert es Ihnen Glück in der Liebe? Oder dürfen Sie sich über einen Geldsegen freuen? Star-Astrologin Elizabeth Teissier blickt für Sie und Prominente in die Sterne. Das steht den Steinböcken, Wassermännern und Fischen bevor.

STEINBOCK (22. 12.–20. 1.)

«Privates Glück, beruflicher Erfolg und gute Gesundheit gibts oft gleich im Trio»

  • Liebe & Freundschaft***

2013 sollte ein gutes Jahr werden. Bestehende Bindungen werden tiefer und fester, neue Beziehungen haben gute Aussichten auf langfristigen Erfolg. Im Januar erleben Sie schöne Momente. Zwischen Mitte April und Mitte Mai stehen Sie ebenfalls im Mittelpunkt, zwischen Mitte Juli und Mitte August liegt man Ihnen sogar richtiggehend zu Füssen.

Der Sommer könnte für Sie eine der schönsten Phasen des Jahres werden. Im November und Dezember wandert Venus durch Ihr Sternzeichen, und Sie schweben in höheren Sphären. Vor allem die Geburtstage vor dem 26. Dezember erleben im neuen Jahr ein Liebeshoch. Die besten Phasen dafür sind Januar, Mitte April bis Mitte Mai, 21. Juli bis 16. August, 10. September bis 7. Oktober, November und Dezember.

  • Karriere & Finanzen***

Das neue Jahr steht für Sie ganz im Zeichen einer Konsolidierung: Saturn, der Planet Ihres Sternzeichens, meint es gut in den kommenden Monaten: Sie ziehen Bilanz und konzentrieren sich auf das Wesentliche. Besonders im Februar, im Mai und zwischen Mitte Oktober und Mitte November können Sie einen Vorsprung gewinnen und Ihre Position festigen. Im August und September sollten Sie in juristischen und finanziellen Dingen vorsichtig agieren und nichts überstürzen.

Besonders gut schneiden 2013 die Steinböcke vom Beginn des Zeichens ab: Sie erweitern Ihr Wirkungsfeld und können mit neuen Projekten punkten. Etwas schwerer haben es die zwischen dem 30. Dezember und 3. Januar Geborenen. Vor allem die Monate März, April, August und September sind kritisch. Gut läufts im Februar, Mai, Oktober und November.

  • Fitness & Gesundheit***

Saturn, der Planet des Steinbocks, wirkte in den letzten zwei Jahren für viele bremsend, doch im neuen Jahr stärkt er Ihre Abwehrkräfte. Sie sind sehr widerstandsfähig und haben gute Chancen, bei der Behandlung von chronischen Beschwerden Erfolge zu erzielen. Ausserdem fördert Saturn Ihre Ausdauer, sodass Sie eine Kur oder eine neue Diät auch wirklich durchziehen und regelmässig ihr Fitness-Abonnement nutzen. Ab Juli sind Sie nicht immer so vernünftig wie sonst. Im August und Dezember könnten Sie deswegen ganz schön über die Stränge schlagen.

Im Mai und im November hingegen sind Sie in Superform und könnten Bäume ausreissen. Zu den grossen Favoriten gehören die vor dem 26. Dezember Geborenen: Neue Interessen oder sportliche Disziplinen wirken sich sehr positiv auf Ihren Organismus und Ihre Psyche aus. Oft begünstigen glückliche Beziehungen oder berufliche Erfolge ein solides Immunsystem.

Die zwischen dem 30. Dezember und 3. Januar Geborenen erleben eine grosse Wandlung im beruflichen oder privaten Bereich und sollten mit ausreichend Bewegung für Ausgleich sorgen. In den folgenden Perioden haben Steinböcke die besten Chancen, ihre Gesundheit zu steigern: Februar, zweite Aprilhälfte, Mai, zweite Oktoberhälfte, November und Anfang Dezember. Sorge tragen sollten Sie sich Mitte März bis Mitte April, in der zweiten Julihälfte, im August und Ende Dezember.

Berühmte Steinböcke: Maria D. Diéguez (5. 1. 1982), Emil Steinberger (6. 1. 1933), Ronja Furrer (18. 1. 1992), DJ Bobo (5. 1. 1968), Anatole Taubmann (23. 12. 1970)

 

WASSERMANN (21. 1.–19. 2.)

«Die erste Jahreshälfte wartet mit einer Reihe positiver Nachrichten auf»

  • Liebe & Freundschaft***

Das Jahr beginnt leidenschaftlich und stürmisch. Sie stürzen sich kopfüber ins Vergnügen und geniessen die Highlights, die Ihnen Jupiter bis Ende Juni beschert. Wer noch solo ist, findet ganz leicht Anschluss. Bereits Liierte schweben in höheren Sphären.

Februar, die erste Aprilhälfte und die zweite Maihälfte gehören zu den schönsten Phasen des Jahres! 2013 müssen Sie allerdings mit Saturn rechnen, der zwar häufig bremsend wirkt, aber auch dazu einlädt, Ordnung in Ihrem Leben zu schaffen. Saturn drängt Sie dazu, Ihre Partnerund Freundschaften unter strengen Kriterien zu betrachten. Die gute Nachricht: zwischen dem 24. Januar und 3. Februar Geborene könnten eine äusserst positive Wende erleben. Besonders im Januar, Mitte März oder Mitte Mai winkt eine tolle Überraschung! Schwierige Zeiten warten Mitte April bis Mitte Mai, im Juli und vom 11. September bis 7. Oktober auf Sie.

  • Karriere & Finanzen***

Freuen Sie sich auf eine exzellente erste Jahreshälfte mit einer Reihe guter Nachrichten! Im Januar befinden Sie sich beruflich auf der Überholspur, im April und in der zweiten Maihälfte gelingt einigen ein grosser Coup. Nach einem erfolgreichen Juni sollte es anschliessend ruhiger werden, Sie können sich auf Ihren Lorbeeren ausruhen. Kleiner Wermutstropfen: Saturn zwingt Sie zu einer Bilanz, was manchmal mit gewissen Restriktionen verbunden ist. Besonders Oktober und November könnten etwas schwieriger werden.

Zu den Favoriten gehören 2013 speziell die zwischen dem 24. Januar und 3. Februar Geborenen, die Uranus eine sehr positive Veränderung verdanken. Geben Sie in diesen Perioden Vollgas: Januar, 13. April bis 3. Mai, zweite Maihälfte, 9. bis 28. September und 5. bis 24. Dezember. Seien Sie dagegen in der ersten Maihälfte sowie im Oktober und November zurückhaltend bei wichtigen Entscheidungen.

  • Fitness & Gesundheit***

Im Januar fühlen Sie sich vital und dynamisch. Bis Ende Juni sehen Sie die Dinge optimistisch und sind voller Selbstvertrauen. Allerdings könnte Saturn Sie im neuen Jahr ausbremsen. Sie sollten vorbeugen, indem Sie sich gesund ernähren, auf eine ausreichende Vitaminzufuhr achten und sich möglichst regelmässig bewegen.Besonders in der zweiten Aprilhälfte und Ende August, Anfang September könnten Sie anfälliger sein und sollten jedes unnötige Risiko meiden!

In der ersten Jahreshälfte jedoch, speziell in der zweiten Märzhälfte und im Juni, haben Sie dank Jupiter Aussicht auf eine gute körperliche und geistige Verfassung. Dies sind übrigens sie besten Phasen, um neue Heilmethoden oder Medikamente einzusetzen. Besonders gut schneiden 2013 die zwischen dem 24. Januar und 3. Februar Geborenen ab: Eine grosse Umstellung in Ihrem Leben – etwa ein neuer Partner, ein Wohnortswechsel oder ein Jobangebot – wirkt sich sehr positiv auf Ihren Organismus und Ihr Seelenleben aus. Das stärkt auch Ihr Immunsystem.

Gute Perioden sind Januar, Mitte März bis Mitte April, Juni, die erste Julihälfte und Dezember. Gesundheitliche Risiken meiden sollten sie in der zweiten Aprilhälfte, Mai, September und Oktober.

Berühmte Wassermänner: Hansjörg Walter (5. 2. 1951), Sandra Studer (10. 2. 1969), Robbie Williams (13. 2. 1974), Charlène von Monaco (25. 1. 1978), Tanja Frieden (6. 2. 1976)

 

FISCH (20. 2.–20. 3.)

«Nur Mut! Entscheidungen, die Sie im Herbst treffen, wirken sich 2014 positiv aus»

  • Liebe & Freundschaft***

Das neue Jahr steht für viele Fische im Zeichen einer Stabilisierung: Bestehende Partnerschaften werden tiefer und fester, neue Bindungen sind von Dauer. In den ersten sechs Monaten fallen Ihnen wichtige Entscheidungen nicht immer leicht, aber ab Juli strahlen Sie Optimismus und Selbstvertrauen aus. Im Juli und August erleben Sie unvergessliche Momente voller Leidenschaft, und im November und Dezember geht für viele ein Wunschtraum in Erfüllung. Vielleicht begegnet Ihnen die Liebe Ihres Lebens. Oder Sie erwarten endlich ein langersehntes Kind. Denn Ihre Entscheidungen vom Herbst wirken sich auch positiv auf die erste Jahreshälfte 2014 aus. Besonders gut läuft es für die zwischen dem 27. Februar und 4. März Geborenen. Der seltene Einfluss von Neptun kann bedeuten, dass Sie eine grosse innere Bereicherung erleben. Ihre Liebeschancen sind in den folgenden Perioden am besten: zweite Januarhälfte, Mitte April bis Mitte Mai, Juni, 22. Juli bis 16. August, 11. September bis 7. Oktober, November und Dezember.

  • Karriere & Finanzen***

Sie müssen ein wenig Geduld haben: In der ersten Jahreshälfte könnte Jupiter noch einige Male dazwischenfunken, doch ab Ende Juni wendet sich das Blatt, und in der zweiten Jahreshälfte haben Sie echte Erfolgschancen. Im Juli und August gelingt Ihnen ein finanzieller oder karrieretechnischer Volltreffer, ähnlich wie auch im Oktober und November. Vom Geldgewinn bis zur Gründung einer eigenen Firma ist alles möglich. Ausserdem kündigt sich das ganze Jahr hindurch eine Stabilisierung an. Sie können Ihre Position weiter ausbauen und verdiente Anerkennung entgegennehmen. Die besten Perioden: erste Maihälfte, Juli, August, erste Septemberwoche, Oktober und November. Vorsicht bei beruflichen und finanziellen Entscheiden ist im Februar, März, der ersten Aprilhälfte, der zweiten Maihälfte und Dezember geboten.

  • Fitness & Gesundheit***

In der ersten Jahreshälfte neigen Sie zu Exzessen und sollten sich physisch mehr schonen. Ab Juli geht es steil bergauf, und bis Jahresende sind Sie in blendender Verfassung, körperlich wie auch seelisch. Dazu kommt das ganze Jahr hindurch der positive Saturn, der Ihre Widerstandskraft erhöht. Sie sind ausdauernd und ziehen Veränderungen Ihres Lebenswandels ziemlich konsequent durch. Besonders in der zweiten Jahreshälfte sind die Voraussetzungen optimal, um etwas gegen Beschwerden zu unternehmen. Neue Heilverfahren oder Medikamente sollten speziell im Juli und August gut anschlagen. Im Oktober und November sind Sie nur schwer zu bremsen und sollten ein wenig kürzertreten. Vorsicht! Die Geburtstage vom Beginn des Zeichens könnten während bestimmter Phasen (Anfang Februar, Anfang Juni, Mitte Oktober) anfälliger für Infektionen, Verdauungsstörungen oder Viren sein. Gute Gesundheit ist in den folgenden Perioden wahrscheinlich: zweite Aprilhälfte, Mai, zweite Julihälfte, August, September und November. Schonen Sie sich jedoch im Februar, März, Juni, Anfang Juli und Ende Oktober.

Berühmte Fische: Eva Wannenmacher (25. 2. 1971), Polo Hofer (16. 3. 1945), Dieter Meier (4. 3. 1945), Stefanie Heinzmann (10. 3. 1989), Massimo Rocchi (11. 3. 1957)

 

 

Auch interessant