«Voice Of Germany» Wiederholungstäter in der neuen Casting-Show

Kandidat Stefan Zielasko verleugnete seine einstige Teilnahme bei «Popstars» und sorgte damit bei «The Voice Of Germany» für Wirbel. Dabei haben viele seiner Konkurrenten auch schon Erfahrungen in Castingshows gesammelt. SI online zeigt die Altbekannten.

Am Freitagabend legte Stefan Zielasko, 31, bei «The Voice Of Germany» einen gelungenen Auftritt hin: Die komplette Jury war begeistert, alle drückten auf ihren Buzzer. Angesprochen auf seine starke Stimme behauptete der Düsseldorfer Lehrer dann, bislang keine Bühnenerfahrung zu haben. Er musiziere eigentlich nur in seinem Zimmer und in Karaoke-Bars. Dass er bereits 2004 im Finale der Casting-Show «Popstars» um einen Platz in der Band Nu Pagadi kämpfte, verschwieg er. Rasch entbrannte eine heisse Diskussion im Internet und in den Medien. Sogar eine nachträgliche Disqualifizierung wurde gefordert.

Inzwischen haben die «The Voice Of Germany»-Macher Stellung bezogen: «Wir möchten klarstellen: Stefan hat weder gegenüber der Produktion noch gegenüber den Coaches ein Geheimnis daraus gemacht, dass er schon einmal Kandidat bei ‹Popstars› war.» Der Sänger selbst sieht sich als Opfer einer deutschlandweiten Hetzkampagne gegen ihn: «Es bricht mir das Herz», schrieb er auf seiner Facebook-Seite.

Stefan Zielasko ist nicht der einzige Casting-Show-Hopper. In der SI-online-Bildergalerie sehen sie weitere Wiederholungstäter unter den «The Voice Of Germany»-Kandidaten. 

 

Auch interessant