Highlight Malediven: «Lily Beach Resort & Spa» Wo Wein und Wasser fliessen

Die Malediven sind um eine Attraktion reicher: Lily Beach ist das erste All-inclusive-Resort mit fünf Sternen und 119 Luxus-Villen. Eine Destination zum Schlemmen, Schnorcheln und Träumen.

Als Gott das Paradies auf Erden schuf, hatte er die Malediven vor Augen. Doch feinster weisser Sand, schattige Palmen und bunte Fische allein machen die Menschen nicht glücklich. Sie wollen ein Dach über dem Kopf, mehrere Restaurants zur Auswahl und einen zuvorkommenden, kompetenten Service, der ihnen während der schönsten Zeit des Jahres jeden Wunsch von den Lippen abliest.

Schlaraffenland. Die neuste Luxusdestination auf der Insel Huvahendhoo im Ari-Atoll heisst «Lily Beach» - Lilien gehören hier zur Vegetation. Eine Besonderheit ist das Konzept des total sanierten und im Mai neu eröffneten Resorts. Als erste Fünf-Sterne-Anlage wird eine luxuriöse All-inclusive-Variante offeriert, die rund um die Uhr kulinarische Freiheiten auf höchstem Niveau garantiert (Getränke inbegriffen). Zwei Restaurants locken: «Lily Maa» mit Sandboden und Blick zur Lagune bietet Frühstück, Lunch und Dinner. Das asiatische «Tamarind»-Gourmetlokal scheint über dem Meer zu schweben und überzeugt mit einer exzellenten Show-Küche. Zudem werden am Mittag an den beiden grossen Pools Snacks serviert.

Klein, aber fein ist der Outdoor-Pool mit Jacuzzi, jede der De-luxe-Water-Villen hat einen! Innen wurden edle Hölzer und Naturstein verwendet. Das Design: modern mit maledivischem Flair. Neckisch: Wer eine der 36 De-luxe-Water-Villen bucht, schreitet über einen Glasboden mit Blick ins Universum der Fische. Direkten Zugang zum Riff hat man vom Balkon aus. Wie es sich für ein All-inclusive-Hotel gehört, sind Schnorchelausrüstung, nicht motorisierte Sportarten, Sunset-Fishing und eine Dhoni-Fahrt auf eine unbewohnte Insel und in die umliegenden Fischerdörfer gratis.

Krabbenrennen & Co. Kindern steht der Kids-Club mit liebenswerter Betreuung zur Verfügung. Ob Schatzsuche oder Face-Painting - kleine Gäste sind hier glücklich.

Die Seele baumeln lassen im Tamara Spa mit sechs Behandlungszimmern und den Ingredienzen der Luxusmarke Terrake. Hier träumt man während der vierhändigen Lomi-Lomi-Massage von der Erlebniswelt unter Wasser. Die Crew der Tauchschule Ocean Pro kennt die interessantesten Tauchspots des Inselatolls.


Alle Reise-Artikel im Überblick »
Auch interessant