«Der Bachelor» Zickenkrieg eröffnet - wegen Strip-Aktion

Die Zeit der Höflichkeiten ist definitiv vorbei, die Kandidatinnen fahren ihre Krallen aus. Conny schwärzt ihre Konkurrentinnen bei Jan an, Melli teilt aus. Die Schweizerin Mona nutzt derweil die Gunst der Stunde und geniesst ein weiteres Date mit dem TV-Junggesellen.

Conny ist entzürnt. Nina und Melanie alias Melli haben in der letzten Bachelor-Folge leidenschaftlich miteinander geknutscht. Und nun legt Letztere auch noch einen Strip hin - ohne Höschen! Da kann die Krankenschwester und Mutter selbst ein Treffen mit Schwarm Jan Kralitschka, 36, in der Sendung vom Mittwochabend nicht mehr erheitern - im Gegenteil. Die Tatsache, dass neben Natascha und Nina ausgerechnet ihre Erzfeindin Melli mitkommen darf, lässt ihre Stimmung auf den Nullpunkt sinken. «Ich freu mich nicht so besonders auf das Date», stellt sie mit ihrem Berliner Dialekt klar, «aufgrund bestimmter anderer Personen.» Melli nimmts gelassen. «Also bei mir ist alles schick!» Noch.

Beim Strandpicknick mit dem Objekt der Begierde kommts dann zum Eklat. Als Jan Conny unter vier Augen auf ihre schlechte Laune anspricht, packt sie aus. «In der Villa sind einige Personen mit dabei, wo ich mir sage: ‹Was macht ihr hier eigentlich?Sind wir hier in irgend 'ner Freakshow? Sind wir hier in 'nem Porno? Gestern hatte Melli keinen Schlüpper drunter. Die hat alles gezeigt in deiner Villa.» Dann holt sie noch einmal aus und berichtet dem Bachelor auch von den heissen Küssen zwischen Nina und Melli. Jan ist schockiert, bricht das Date ab und lässt die vier Frauen nach Hause fahren. Zurück in der Villa artet der Zoff unter den Kandidatinnen aus.

Mona Stöckli nimmt das Ganze gelassen. Die Bachelor-Kandidatin aus Luzern, die längst als Favoritin für den Sieg gilt, hat eine simple Erklärung für die Gefühlswallungen: «Wir sind alles Frauen, jede kann auf ihre Weise zickig sein», sagt sie im Gespräch mit SI online. Dass Erotik-Model Melli polarisiere, sei klar. «Sie fällt mehr auf, ist auch sehr dominant. Aber nicht zickiger als andere. Wenn sie was nervt, zeigt sie das auch.»

Sie selbst konnte sich bislang - typisch schweizerisch neutral - grösstenteils aus den Streitereien heraushalten. «Ich mag Herumgezicke einfach nicht. Und ich bin der Meinung, dass das immer diejenigen untereinander ausmachen müssen, die es auch betrifft.» Dennoch kann sie nicht ausschliessen, dass auch sie demnächst laut werde. «Wenn ich etwas nicht in Ordnung finde, sage ich das auch.»

Vorerst sammelt sie weitere Punkte beim Bachelor. In Folge vier vom Mittwochabend lädt Jan sie erneut zu einem Date ein. Er führt sie zu einem Kletterausflug aus - doch bevor das Rendezvous richtig starten kann, muss es wegen Hagel abgebrochen werden. Der Rosenkavalier lässt sich jedoch nicht beirren und überrascht Mona einen Tag später mit einem Essen - und einer Torte voll Kerzen zum 30. Geburtstag.

«Der Bachelor» läuft jeweils mittwochs um 21.15 Uhr auf RTL.

Alle Artikel zur Kuppelsendung «Der Bachelor» gibts im Dossier von SI online.

Auch interessant