«DGST» Zwei Sänger und ein Tänzer im Finale

Die neun Finalisten für die Casting-Show «Die grössten Schweizer Talente» sind komplett. Am Sonntagabend setzten sich Phenomen, Fatlum Musliji und Julia Maria Sakar gegen die anderen Kandidaten durch.

Zum dritten und letzten Mal wählten die TV-Zuschauer drei Künstler von «Die grössten Schweizer Talente» in die Final-Show. Im Gegensatz zum zweiten Halbfinale hatten diesen Sonntag die Sänger wieder bessere Karten: Im Finale vom 20. März 2011 werden Phenomen antreten. Die vier Sänger, die vor allem DJ Bobo mit ihrem Auftritt begeisterten, erhielten die meisten Publikumsstimmen.

Ebenfalls freuen durfte sich der Tänzer Fatlum Musliji, der von Roman Kilchsperger ein ganz besonderes Kompliment erhielt: «Wenn diese Show ein frischgezapftes Bier wäre, wärst du der erste Schluck.»

Zuletzt mussten Bauern-Comedian Toni Graber und Sängerin Julia Maria Sakar um den Einzug ins Finale bangen. Die Jury entschied sich für die 14-jährige Sakar. Sie begeisterte mit ihrem «Listen» von Beyoncé die Jury bereits im Vorfeld. Sie fragte sich einstimmig, warum die junge Sängerin nicht schon vorher eine Casting-Show gewonnen hat.

Erfahren Sie alles über «Die Grösssten Schweizer Talente» in unserem Dossier.

Programm-Information: Die Satire-Sendung «Giacobbo/Müller», die eigentlich im Anschluss an «DGST» folgen würde, wird wegen der Katastrophe in Japan nicht ausgestrahlt.

Auch interessant