«DSDS» Zwei Tage Gnadenfrist für Nina

Nach ihrem Zusammenbruch hinter den Kulissen von «Deutschland sucht den Superstar» wurde Nina Richel von Vater Detlef nach Hause geholt. Nun hat die 17-Jährige zwei Tage Bedenkzeit. Wer würde im Falle eines Ausstiegs für sie nachrücken?

Bei «Deutschland sucht den Superstar» liegen momentan Freude und Leid sehr nahe beieinander. Denn: Der Auszug von Nina Richel, 17, nach der letzten Motto-Show könnte die zweite Chance für den am Samstag ausgeschiedenen Marvin Cybulski, 30, bedeuten. «Nina hat zwei Tage Zeit sich zu erholen, über alles nachzudenken und mit ihren Eltern zu sprechen», sagt Anke Eickmeyer von RTL gegenüber SI online.

Aber ist die 17-Jährige stark genug, um bei der TV-Show durchzuhalten? Wenn es nach ihrer Familie geht ist sie raus. «Ich nehme meine Tochter aus dem Rennen», sagte Vater Detlef, 50, gegenüber Bild.de. Wer würde bei einem definitven Aus von Nina Richel nachrücken? «Das ist noch nicht entschieden», so Anke Eickmeyer. Kommt sie nicht zurück, könnte es ein Comeback für Marvin oder gar für Sarah Engels,18, geben?

Bereits in früheren Staffeln kehrten ausgeschiede Kandidaten mit Erfolg in die Show zurück. Letztes Jahr erhielt Manuel Hoffmann,19, noch eine Chance, als Helmut Orosz wegen Drogeneskapaden die Show verlassen musste. Hoffmann schaffte es auf den dritten Platz.

Auch interessant