1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. In your face – Eine Ode ans Kleckern und Klotzen mit Glitzer

In your face

Eine Ode ans Kleckern und Klotzen mit Glitzer

Das perfekte Glamour-Make-Up ist blitzschnell und supergalaktisch einfach. Glaubt ihr nicht? Doch doch, denn von den Laufstegen schallte es: Freunde der Nacht, seid sorglos und werft euch den Glitter einfach ins Gesicht! 

Schneller, höher, weiter! Einerseits geht es heutzutage ständig nur um die maximale Selbstoptimierung, andererseits sind wir stark genug, zu unseren Makeln und Unzulänglichkeiten zu stehen. Wie sich da jetzt der Bogen zu Glitzer-Make-Up schlagen lässt? Achtung, es funktioniert: Jedes Jahr rollt eine dicke, fette Welle aus Schimmerpartikeln auf uns zu. Oft in Form von Bildern fehlerlos gezogener Lidstriche und akkurat gepinselter Lidschatten. Die Wogen brechen meistens, es scheitert an Faulheit und/oder fehlendem Können. "Die Leute versuchen immer, den Glitzer an gewissen Stellen zu fixieren und es klappt nie wirklich. Darum glaube ich, dass es besser ist, eine Kunst daraus zu machen, den Glitzer fallen zu lassen", so Tom Pechaux, Make-Up-Artist der Herbst/Winter-Show von Oscar de la Renta. Halleluja!

Glitzer perfekt unperfekt

Und so perlt die Glitzerwelle dieses Jahr sanft an Land – und rieselt über unser feierwütiges Antlitz. Es ist also Imperfektion, die unsere Nächte perfekt macht. Ob unsauber aufgetupfter Lidschatten, leicht verschmierter Eyeliner oder aufs Unterlid und Wangenknochen gefallener Sternenstaub, je zufälliger der Look umso besser. Make-Up-Artist Val Garland tauchte die Köpfe der Models für Giambattista Valli diese Saison gar komplett in den Glitzertopf: "Als Inspiration diente eine viel gereiste, arglose Nomadin, die sich nicht für Make-Up interessiert, aber tadellose Haut hat. Und dann dreht sie manchmal ein bisschen durch und springt auf ein Pferd, geht in einen Nachtclub und wirft sich Glitter übers ganze Gesicht." Das klingt doch ziemlich erstrebenswert. Wer kein Pferd zur Hand hat, darf die schimmernden Eskapaden auf Augenpartie und Wangen beschränken. 

Schneller, höher, brighter

Für Preen by Thornton Bregazzi entwarf Garland wiederum Beauty Looks, die an Austerntauchen erinnern. Die Glimmerpartikel klebten, als wäre ihre Trägerin soeben in ein Perlenmeer gestiegen, am Haaransatz und fielen sanft aufs Gesicht herab. Was uns das sagt? Unvollkommenheit macht viel her. Ohne darauf achten zu müssten, ob auf einer spassdurchtränkten Party noch alles sitzt, hat man das Trend-Maximum im wahrsten Sinne des Wortes spielend erreicht. Und das Beste: Die Glitterlooks sehen ruck-zuck umwerfend aus. Straight vom Runway nun also das neue Mantra: Schneller, höher, brighter!

Damit klappts gleich beim ersten Wurf:

Von Linda Leitner am 30.12.2018