1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Mit diesen Haarpflege-Tipps kommt ihr glänzend durch den Sommer

So richten Sonne und Salzwasser keinen Schaden an

Mit diesen Haarpflege-Tipps kommt ihr glänzend durch den Sommer

Im Sommer sind unsere Haare besonders anfällig für Schäden, da sie stets UV-Strahlen, Chlor oder Salzwasser ausgesetzt sind. Mit diesen einfachen Tipps *more*bleibt das Haar trotzdem gesund und geschmeidig.

Pflege für Sommerhaare
Getty Images

Wer kennt das nicht: Schöne Ferien am Meer genossen, die anschliessend leider vom Gang zum Coiffeur getrübt werden? Während wir unseren Körper wie selbstverständlich mit Sonnencreme vor dem Verbrennen und Austrocknen schützen, denken viele jedoch nicht über die nötige Pflege der Haare nach. Damit die Mähne am Ende des Sommers nicht ungewollt einige Zentimeter lassen muss, einfach diese fünf Regeln befolgen:

1. Schnipp, Schnapp, Spitzen ab

Damit die Enden nicht so anfällig für Schäden sind, sollte der Gang zum Coiffeur möglichst VOR den Ferien schon erledigt werden. Ja richtig gehört, und das Spitzenschneiden nach dem Urlaub ist dann oftmals gar nicht mehr nötig.

2. Vorbereitung ist alles

Bereits vor dem Bad in der Sonne, sollten die Haare mit reichhaltigen Shampoos und Conditioner versorgt werden. Trockene Haare sind viel anfälliger für Haarbruch und Spliss. Am besten zu einer Pflegeserie mit nährenden Ölen, wie die von Avocado oder Macadamia greifen. 

Ausserdem gut zu wissen:

  • Haargummis mit Metallverschluss ziehen die Sonne an und schädigen die Haare besonders. Lieber zu gedrehten Kabel-Haargummis greifen.
  • Die Mähne vor dem Sprung in den Pool oder das Meer in Süsswasser tränken, z.B. kurz unter eine Stranddusche halten. Das schützt vor Chlor und Salz.
  • Die Haare erst wieder zu einem Dutt oder Zopf binden, wenn sie getrocknet sind. Im nassen Zustand sind sie besonders anfällig für Bruch.
Von Denise Kühn am 27.06.2018