1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Trend – 3 Gründe, warum wir an Leo-Mänteln nicht vorbeikommen

Trend

3 Gründe, warum wir an einem Leo-Mantel nicht vorbeikommen

Kendall trägt einen, Dakota Johnson trägt einen, Rosie Huntington-Whiteley hat die Bikerjacken-Variante im Schrank. Der Schnitt ist also quasi egal, Hauptsache das Muster stimmt – und das ist tierisch gut.

Leo-Mäntel
Leo-Mäntel
Dakota Johnson an einem Fototermin von «A Bigger Splash» in London. Getty Images

Es darf extravagant flauschig sein, schlicht als Print und sogar etwas abstraktere Muster sind erlaubt. Die Leo-Tupfen sind überraschend wandelbar und genau das macht sie so gut. 
Aus einem schlichten, am besten sogar unifarbenen Outfit macht die Wildkatzen-Optik einen richtigen Hingucker. Wobei wir direkt bei der wichtigsten Styling-Regel wären: weniger ist mehr! Das ganze Ensemble bloss nicht überladen und stattdessen dem Trend-Piece das Spotlight überlassen. Kendall, Dakota und Rosie machen es vor.

Von Laura Scholz am 10. Februar 2016