1. Home
  2. Style
  3. Darum lohnt sich die Ernährungsumstellung – Beyoncé und Jay-Z rufen zum «Veganuary» auf

Darum lohnt sich die Ernährungsumstellung

Beyoncé und Jay-Z rufen zum «Veganuary» auf

Nicht zum ersten Mal fordern die Superstars und andere Showgrössen ihre Fans zu einer veganen Ernährung auf. Wir zeigen, warum sich die Umstellung lohnt.

Beyoncé Jay-Z Veganer Januar

Das Powercouple Beyoncé, 37, und Jay-Z, 49, fordert seine Fans zu einem veganen Januar auf.

Getty Images

Wer sich jetzt fragt, was um Himmels Willen ein «Veganuary» ist, der steht mit dieser Ratlosigkeit vermutlich nicht allein dar. Der Begriff setzt sich aus den englischen Worten «Vegan» und «January» zusammen und beschreibt ein Phänomen, bei dem sich immer mehr Menschen zum Jahresbeginn zu einer veganen Ernährung entscheiden. Nicht nur Foodblogger und Fitnessexperten setzen auf den Trend, inzwischen versuchen sich auch viele Stars daran. Neben Langzeitveganern wie Natalie Portman, 37, Leonardo DiCaprio, 44, oder Gwyneth Paltrow, 46, vollzogen nun auch die Musikgrössen Beyoncé und Jay-Z die Ernährungsumstellung. 

Im Vorwort des kürzlich erschienen Ratgebers «The Greenprint: Plant-Pased Diet» ihres Personal Trainers riefen sie auf:

Wir alle haben die Verantwortlichkeit, für unsere Gesundheit und die unseres Planeten aufzustehen. Lasst uns das gemeinsam durchziehen. Lasst uns die Wahrheit verbreiten. Lasst uns diese Mission in eine Bewegung verwandeln. Lasst uns ein 'Greenprint' werden.

Dabei entschied sich das Powercouple nicht das erste Mal für die vegane Diät. Bereits 2018 verzichtete Familie Carter einige Monate auf tierische Produkte. Beyoncé nutzte die Umstellung als Vorbereitung auf ihren legendären Coachella-Aufritt. 

Aber wieso genau sollten wir uns zu einem «Veganuary» entscheiden?

Vorteile für den eigenen Körper

Die eigene Gesundheit ist der zweitwichtigste Grund, weshalb sich die meisten Menschen für eine pflanzliche Ernährung entscheiden. Der Verzicht auf antibiotikahaltiges Essen steht bei vielen dabei besonders im Fokus. Studien beweisen ausserdem, dass eine vegane Lebensweise wirklich positive Auswirkungen auf die Gesundheit von Personen in jedem Alter haben kann. Die Linderung von Diabetes, Übergewicht oder Bluthochdruck sind nur wenige Aspekte, die dabei zum Tragen kommen. Auch Beyoncé und Jay-Z sind von diesen Vorteilen überzeugt. So heisst es im Buch ihres Freundes: «Früher haben wir unter gesunder Ernährung Diäten verstanden – manche haben für uns funktioniert, andere nicht. Nachdem wir Gesundheit als eine Wahrheit begriffen haben, ist es für uns zu einer Mission geworden, diese Wahrheit und diesen Lebensstil mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen.»

Vorteile für die Umwelt

Laut der Oxford University ist die Umstellung auf eine vegane Lebensweise der beste Weg, die Umwelt zu schützen. Und tatsächlich, die Gründe sprechen für sich: Neben dem Riesenfakt, dass für unser Essen keine Tiere sterben müssen,  werden bei der Produktion von pflanzlicher Nahrung CO2-Ausstösse reduziert, die Umwelt weniger verschmutzt, weniger Wasser verbraucht und Wälder vor der Abholzung geschützt.

Na, auf den Geschmack gekommen? 

Von Denise Kühn am 8. Januar 2019