1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Die schönsten Wellnesshotels in der Schweiz

Die Seele baumelt, der Körper schwebt

Die traumhaftesten Wellnesshotels der Schweiz

Es wird immer früher dunkel, es ist kalt draussen, die Laune sinkt gen Keller. Was da hilft? Jetzt schon mal den nächsten Spa-Aufenthalt planen! In diese 10 Wellnesshotels checkt die Redaktion jetzt schon in Gedanken ein.

Castello del Sole

Eine Landschaft, wie sie Monet nicht schöner hätte malen können: Blickt man im Castello del Sole in Ascona aus dem Fenster liegen 140 Hektar Natur und der Lago Maggiore vor einem.

Castello del Sole

Castello del Sole, Ascona

Euch fröstelt? Aus unerfindlichen Gründen flüchtet man sich zum Wellnessen dann immer in die Berge. Warum aber konsequenterweise nicht in die tiefstgelegene Ortschaft der Schweiz mit ihren warmen Wintern? Im palmengesäumten Tessiner Luxus-Landhaus Castello del Sole lustwandeln die Gäste auch im Herbst noch im schneeweissen Bademantel über 140 Hektar Grün durch Weinreben hindurch zum Privatstrand am Lago Maggiore. Hier baumelt einer in der Hängematte, da kuscheln zwei in den romantischen Himmelbetten und wieder andere spielen an den kleinen Tischen in den Rebstöcken Schach.

Mehr für dich

Der Tag beginnt am regional bestückten Frühstücksbuffet mit Apfelsaft, der nur 100 Meter weiter im Weingut Terreni alla Maggia gepresst wurde, und endet mit Vino und Risotto-Reis aus eigenem Anbau. Die Ingredienzien machen hier quasi keinen Kilometer. «Farm to table» auf höchstem Niveau. Den Tag füllt das Sonnenschloss mit wohltuenden Saunagängen, entspannenden Treatments, einer kleinen, aber mehr als feinen Weindegustation (der milde Whiskey heizt ein) zwischen Reisfeldern oder einer kleinen Bootstour Richtung Bella Italia und Sonnenuntergang. 

PS: Ihr sucht nach einem ganz besonderen Hide Away? Das zum Resort gehörende Rustico del Sole in den Bergen, mit Blick über das Maggia-Delta bis zu den Brissago-Inseln, kann nur per Helikopter-Flug erreicht werden. Der geht über die wilde Verzasca-Schlucht. Neugierig?

The Chedi, Andermatt

Es ist ohne Frage das wohl verrückteste Luxus-Wellness-Hotel des Landes. Warum es sich lohnt, die ersten Schneeflocken des Jahres vom Balkon des Chedis im Kanton Uri aus fallen zu sehen? Alle, ja wirklich alle Zimmer haben einen Kamin. Wer Glück hat, erwischt einen, der so in die Wand eingelassen ist, dass sein Knistern drinnen entspannt und auf der Terrasse (das Herz) wärmt.
Das Käsehaus, das vor dem mit 14 GaultMillau-Punkten-prämierten Restaurant thront, ist ein wahrgewordener Traum für Nicht-Veganer. Käse schliesst selbst die nervösesten Mägen. Tipp: Im «The Restaurant» unbedingt die Dumplings mit Trüffel probieren und die Sommeliers an den Tisch winken! Wenn die ihre zauberhaften Geschichten über die schier unendliche Auswahl an Weinen erzählen, mundet der nicht nur wunderbar, sondern macht auch herrlich sorglos. Und das Spa! Das ist sowas von instagrammable. Ein Traumpool, Bäder, Saunen, viel Holz und Glas – das lieben nicht nur Influencer wie die Ferragnis.

The Cambrian Hotel, Adelboden

Der Aufenthalt im Hotel The Cambrian im Berner Oberland ist Genuss pur: Eine Hot-Stone-Massage oder lieber ein Honig-Bergkristallsalz-Peeling? Die Entscheidung fällt schwer, beides ist fantastisch. Danach empfiehlt es sich, sich im Infinity-Pool treiben zu lassen und die imposante Aussicht auf die Berge zu geniessen. Winterwanderwege sorgen für abwechslungsreiche Stunden, damit man nach dem Aufenthalt erholt und ausgeglichen wieder in den Alltag starten kann.

Hotel Crans Ambassador, Crans-Montana

Die grossartige Spa-Landschaft des Crans Ambassador hat es in sich – mit einem Pool, in dem man ordentlich seine Bahnen ziehen kann und einer Saunalandschaft, die endlich mal genügend Privatsphäre gibt, dass man nicht Füdli an Füdli schwitzt, haben sich sogar die verspanntesten Muskeln schnell entspannt. Den Rest tun die hervorragenden Drinks an der Bar. Und nein, wir sprechen nicht von Detox

Hotel LeCrans, Crans-Montana

Es soll Leute geben, die dieses eine Bild auf Pinterest sahen und unbedingt herausfinden mussten, wo das ist. Stellt sich heraus: Den warmen Pool findet man tatsächlich in der Schweiz. Im Wallis, genauer gesagt. Nirgendwo badet man vermutlich spektakulärer.

7132 Therme, Vals

Warme, teils nach Kamille duftende Bäder, eine Bilderbuch-Aussicht und Bademäntel so kuschelig, dass man sie nie wieder ausziehen möchte – wers sich so richtig gönnen will, paart den Besuch der ikonischen Therme von Peter Zumthor mit einer Übernachtung im zugehörigen 7132 Design-Hotel. Im ganzen Hotel, wie in der Therme, herrscht eine unendlich ruhige Atmosphäre, die zur vollsten Entspannung beiträgt. Das Highlight: Sonntags, mittwochs und freitags öffnet die Therme ihre Pforten für alle Hotelgäste zum Nachtbaden. 

Villa Honegg, Ennetbürgen

Die Zufahrtsstrasse ist eng, kurvig, sportlich, das Essen fein und die Aussicht über den Vierwaldstättersee absolut spektakulär. Und der tollen Spa-Bereich überzeugt sogar den grössten Wellness-Muffel. Grandios!

The Dolder Grand, Zürich

Vergleichen macht unglücklich, doch wer einmal einen Tag im Dolder Grand Spa verbracht hat, der stimmt dem zu. Ähnlich Schönes gibt es kaum. Auf 4’000 m2 mit beeindruckender Innenarchitektur, findet man ein Ladys Spa, ein Gentlemens Spa, eine Whirlpoolterrasse im Aussenbereich, ein Dampfbad, ein Fitnessstudio, ein Kotasu-Fussbad, eine Spa Library, einen Chillout-Raum, eine Sauna und vieles mehr. Warum eigentlich wegfahren, wenn ein Wellnesstag allein schon zu einer unvergesslich erholsamen Reise werden kann?

Hotel Rigi Kaltbad, Rigi Kaltbad

Der Blick auf den Lauerzersee, den Zugerse und den Vierwaldstättersee ist einfach unbezahlbar. Auf Letzteren kann man das ganze Jahr über wunderbar aus dem Aussenbad des Mineralbads und Spa-Bereichs des Hotel Rigi Kaltbad schauen. Im Winter ist das Ganze besonders romantisch. Danach einige entspannte Sauna-Gänge, abtauchen im Kristallbad – hach, wollt ihr nicht auch sofort buchen?

Seerose Resort & Spa, Meisterschwanden

Vor allem die Badewanne auf dem eigenen Balkon (wenn man denn das richtige Zimmer bucht) soll den Besuch wert sein, heisst es von allen Seiten … Das Cocon Thai Spa im Haus natürlich auch! Und das Essen. Und der Blick auf den Hallwiler See.

Von Style am 21. Oktober 2021 - 16:30 Uhr
Mehr für dich