1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Helene Fischer: Ihr Stil in Bildern

Pailletten, Minis und die nackte Wahrheit

Helene Fischers Stil-Evolution

Sie hat den Schlager (und Florian Silbereisen) wieder sexy gemacht und dann eine Kehrtwende hingelegt: Helene Fischer ist ein Phänomen, das zu reden gibt – und das es sich lohnt, genauer anzuschauen.

BERLIN, GERMANY - JANUARY 12: German singer Helene Fischer arrives at the television show 'Schlagerchampions - Das grosse Fest der Besten' at Velodrom on January 12, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by Isa Foltin/WireImage)
Strahlend schön bei einem Schlager-Event: Helene Fischer. WireImage

Wir sind atemlos – denn was Helene Fischer in den letzten Monaten durchgemacht hat, das muss man erstmal schaffen. Erst erntet sie Kritik dafür, dass sie bei einem Shooting für die Vogue für einmal auf Natürlichkeit statt auf den Glamour-und-Glitzer-Look setzt, dann folgt die Trennung von Langzeitfreund und Schlager-Co-Star Florian Silbereisen. Wir trauerten – schliesslich haben sich die Zwei optisch so gut getan. Kaum ist beides überwunden und Helene in der wohlverdienten Kreativpause, geht es schon wieder weiter: Bei einem Auftritt an einer Privatparty steht sie statt im ultra-knappen Mini mit weiter Hose und Gehrock auf der Bühne. Schwangerschaft? Gewichtszunahme? Oder – liebe Leute – vielleicht hatte die Arme einfach mal keine Lust auf den unbequemen Pailletten-Einteiler, der beim Performen kratzt. Wer weiss das schon.

Helene Fischer von damals bis heute

Fakt ist: Was Helene trägt, das gibt seit elf Jahren zu reden. Ob nun über ihren definierten Körper, ihre gemeinsame Entwicklung mit Florian Silbereisen, persönliche Entscheidungen oder Schwangerschaften. Für uns Grund genug, einen Blick auf die Stil-Evolution des grössten Schlagerstars der Neuzeit zu werfen. Die kann sich nämlich sehen lassen. 

Von Malin Mueller am 4. Juni 2019