1. Home
  2. Publireportage | Veuve Clicquot – Champagner richtig geniessen mit La Grande Dame

Publireportage | Veuve Clicquot

Champagner richtig geniessen mit La Grande Dame

Welches Glas, wie lagern und was schmeckt eigentlich am besten dazu? Das kleine Champagner 1×1 mit dem La Grande Dame Cuvée von Veuve Clicquot.

Veuve Clicquot La Grande Dame
Veuve Clicquot, Bildmontage: Style

1. Das richtige Glas

Tulpe, Schale, Flöte – Möglichkeiten gibt es viele, aber nicht alle tragen zur optimalen Entfaltung und somit dem uneingeschränkten Genuss des Champagners bei.

Die Schale zum Beispiel sieht zwar schön aus und wird gern mit pompösen Pyramiden in Filmen wie «The Great Gatsby» in Verbindung gebracht, ist für den Champagner-Genuss in Wirklichkeit aber eher nachteilig. Der Grund: In der breiten, flachen Schale wird das Getränk schnell warm und verliert noch dazu rasch an Perlage.  ★ ☆ ☆

Anders ist es bei der Flöte, in der sich die Perlage besser entwickeln kann. Dank der schmalen, hohen Form kann ausserdem der Geschmack des Champagners besser von der Nase aufgenommen werden. ★ ★ ☆

Ideal ist die Champagnertulpe, die, ähnlich wie die -flöte, den Geschmack nach oben leitet. Durch ihre zulaufende Form erreicht das Bouquet die Nase hier allerdings in noch konzentrierterer Form. ★ ★ ★

+++ Gewinnen +++

Wir verlosen eine Flasche La Grande Dame Brut 2004 im Wert von 189.00 Franken. Einfach untenstehendes Formular ausfüllen und mit etwas Glück schon bald anstossen!

Von Style am 2. Januar 2014