1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Zwei Looks – Tag & Nacht: Spitzenkleid

Zwei Looks

Tag & Nacht: Spitzenkleid

Einer der wichtigsten Herbsttrends? Moderner Grunge. Ein zweiter? Négligés und Pyjama Couture. In einem dunklen Spitzenkleid mit Karomuster vereinigen sich diese Tendenzen. Wir zeigen, wie man es tagsüber und fürs Dinner stylt.

Abendlook

Ginge es nach Marc Jacobs, so ist es uns offiziell erlaubt, unser liebstes Négligé für unter die Bettdecke auch am helllichten Tag zu tragen. Wie das geht? Fürs (modische) Büro oder eine kurze Einkauftstour bricht man die Romantik des Kleids mit knöchellanger Anzugshose, einem Blazer und flachen Schnürschuhen runter. Da sich die Outfit-Komponenten nicht für einen Kleid-über-Hose-Look eignen, stecken wir das kurze Feine locker in den Hosenbund. Voilà!

Für den Tag:

Tageslook
Kontraste zu setzen, ist beim Tageslook Pflicht: Das feminine Kleid tragen wir zum männlichen Anzug. 

Zum Apéro oder Nachtessen mit den Liebsten darf es ruhig eine Spur weiblicher sein. Der Kälte trotzen wir mit einem hellen, gross geschnittenen Mantel, kniehohen Stiefeln und passenden Accessoires. Wer immernoch friert, versteckt unter der Jacke einfach noch einen Kaschmir-Cardigan. 

Für den Abend:

Abendlook
Eine Spur weiblicher darf es nach Sonnenuntergang sein: Zum Cocktail stöckeln wir mit Oversize-Mantel und kniehohen Stiefeln.

Hier gibt's alle Teile direkt zum Shoppen:

Von Charlotte Fischli am 9. Oktober 2013