Publireportage | Anpacken auf dem Bio-Hof! Anpacken auf dem Bio-Hof!

Einmal auf einem Bio Suisse-Bauernhof mitarbeiten – NATURAPLAN machts möglich: Ursula, Claude und Thibault wurden für die Bauernhofwoche ausgewählt.
Apfel Opener

Die Freude war gross, bei Ursula Meyer-Walker: «Ich freue mich riesig, dass ich diese Erfahrung machen kann und dabei Einblick in den Alltag auf dem Bio-Bauernhof erhalte. Ich bin gespannt auf die Tiere, die Bauernfamilie und die vielen Arbeiten die zum Bauernleben dazugehören.» Sie feiert genau in der Woche im Mai ihren 38. Geburtstag, in der ihr Abenteuer auf dem Bauernhof startet. «Das ist mein schönstes Geburtstagsgeschenk», sagt die dreifache Mutter aus Schattdorf UR.

Erfahrungen sammeln will Thibault Glardon, der im Herbst sein Chemiestudium beginnt. Der 19-jährige hat nach der Matura ein Zwischenjahr eingeschaltet und bereits verschiedene Stages absolviert. «Ich möchte verschiedene Arbeitswelten kennenlernen. Das Metier des Bio-Bauern interessiert mich und hat ja auch einen gewissen Zusammenhang mit meinem künftigen Studium», erklärt der in Chexbres VD wohnhafte Thibault.

Im Gegensatz zu ihm kennt Claude Grütter, 38, das Arbeitsleben bestens: Er ist zusammen mit seiner Frau Nina Besitzer der Holz- und Blockbau GmbH in Grasswil, in der Gemeinde Seeberg BE, die zwölf Mitarbeiter beschäftigt. «Die Faszination von Bio habe ich von meiner Frau erlernt» sagt der Zimmermann. Die beiden bewirtschaften einen grossen Garten und haben Enten und Hühner. Claude hat auch schon einen Rebbaukurs absolviert. Wenn er nun für eine Woche auf den Bauernhof geht, muss das Geschäft natürlich gut organisiert sein. «Aber», meint er lachend, «die Bauern in meiner Umgebung freuen sich schon, dass ich jetzt dann das richtige Bauernleben kennenlerne.»

Mit der Bauernhofwoche will Naturaplan zum 25-jährigen Geburtstag exemplarisch aufzeigen, was die über 6500 Knospe-Bauern, die gemäss den strengen Knospe-Richtlinien für Naturaplan produzieren, für die Umwelt und für eine gesunde Ernährung tun. Drei von ihnen sind bereit, die «ProbeBauern» bei sich aufzunehmen. Niklaus und Hans-Ulrich Müller aus Bibern SO, Adrian  und Andrea Vonlanthen vom Fäschtu’s Biohof im Kanton Freiburg und Fritz Sahli und seine Familie vom Biohof Schüpfenried in Uettligen BE. Jedes zweite Bio-Produkt in der Schweiz geht bei Coop über den Ladentisch. Und Bio-Genuss ist etablierter denn je: Die Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz kaufen jährlich für mehr als 1,3 Milliarden Franken Bio-Produkte bei Coop ein. Insgesamt führt Coop 3200 Bio-Produkte, 1800 davon unter Naturaplan.

Ursula, Thibault und Claude werden in der Woche vom 21. bis am 26. Mai 2018 unter www.blick.ch/bauernhofwoche regelmässig von ihren Erlebnissen auf dem Bauernhof berichten und in der Schweizer Illustrierten wird ein Bericht darüber erscheinen.

Logo Naturaplan
Auch interessant