Publireportage | Helvetia «Frost – wer zahlt geborstene Wasserleitung?»

Eine Wasserleitung zum Garten von unserem Haus ist eingefroren und geborsten. Wie sind die Reparaturkosten und Wasserschäden versichert?
Helvetia Wasserleitung
Spätestens wenn die Temperaturen nachts unter den Gefrierpunkt sinken, sollten Sie Wasserleitungen die ins Freie führen oder in unbeheizte Räume, schliessen und entleeren. Unter Umständen kann Ihnen die Versicherung sonst wegen mangelnder Sorgfalt die Leistung kürzen. Zuständig ist die private Gebäude-Wasserversicherung. Sie übernimmt die Kosten für die Trocknung und die Behebung der Schäden am Gebäude. Nicht alle Versicherungen kommen auch für die Reparatur der defekten Leitung auf. Versichert sind in der Regel auch Schäden an Tanks, angeschlossenen Anlagen oder Apparaten. Schäden an Einrichtungen sind durch die Hausratversicherung gedeckt. Nicht zuständig ist die obligatorische Gebäudeversicherung. Sie deckt nur Schäden an Gebäuden, die durch Elementarereignisse wie Feuer oder Überschwemmungen bei starken Regenfällen entstehen.
Thomas Theiler

Thomas Theiler, Generalagent der HelvetiaGeneralagentur Reinach BL.

Auch interessant