Publireportage | Pop-up in the Mall of Switzerland! Pop-up in the Mall of Switzerland!

In der Mall of Switzerland in Ebikon/LU, die am 8. November ihre Tore öffnet, sind attraktive Verkaufsflächen für Pop-up-Stores reserviert. Diese fertig ausgebauten temporären Shops stehen etablierten Unternehmen, Online-Anbietern, aber auch Start-ups zur Verfügung, um neue Präsentationsformen und Produkte zu testen und den persönlichen Kontakt zu Kundinnen und Kunden zu pflegen. Noch sind einige wenige Pop-up-Store-Standorte verfügbar!

Pop-up Stores immer beliebter
Ursprünglich ein Nischenphänomen, haben Pop-up Stores mittlerweile ihren festen Platz in der Schweizer Retail-Landschaft. Mittlerweile nutzen auch etablierte Unternehmen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert für einige Wochen oder Monate ein Ladengeschäft zu mieten. Sei es um den Absatz zielgruppenspezifisch oder saisonal zu forcieren, neue Warenpräsentationsformen und Produkte zu testen oder um den direkten Kontakt zu den Kundinnen und Kunden zu pflegen. Letzteres ist speziell für reine Online-Unternehmen interessant, die in temporären Shops ihre ansonsten nur virtuell erlebbaren Produkte physisch präsentieren können. Der Hauptvorteil eines Pop-up Stores ist die Flexibilität. Nebst geringeren Anfangsinvestitionen muss sich der Mieter nicht mit einem langfristigen Mietvertrag binden. Die wachsende Beliebtheit der Pop-up Stores ist der Vermieterseite nicht verborgen geblieben. Immer häufiger stellen Immobilienunternehmen bereits in Neubauten Flächen zur Verfügung, die sich speziell für dieses flexible Retail-Format eignen. Das jüngste Beispiel ist die Mall of Switzerland in Ebikon/LU, die bereits in der Konzeptionsphase Pop-up Stores in ihr Gesamtkonzept integriert hat.

Hohe Kundenfrequenzen garantiert
Mit insgesamt 65’000 Quadratmetern Gesamtfläche wird die Mall of Switzerland in Ebikon/LU das zweitgrösste Einkaufs- und Freizeitzentrum der Schweiz. Es bietet rund 150 Shops und Gastrobetriebe sowie einzigartige Freizeit- und Sportangebote. Darunter die erste stehende Indoor-Welle der Schweiz von Jochen Schweizer, ein riesiges Kinderland und die grösste IMAX-Kinoleinwand der Schweiz. In diesem hoch attraktiven Shopping- und Leisure-Umfeld stehen interessierten Unternehmen mehrere Pop-up Stores zur Verfügung. Die entsprechenden Ladenflächen sind in die von Schwitzke & Partner GmbH entwickelten, einmaligen springenden Fassaden eingebunden und werden zudem teilausgebaut (Fassade, Elektro, Bodenbelag und Wände) und können mit minimalem administrativem Aufwand temporär während 6 oder 12 Monaten gemietet werden. Mit diesen Kurzzeit-Mietverträgen können Unternehmen den Standort testen. Nikolas Löhr, FREO Switzerland AG, zuständig für das Projekt-Marketing, sagt, welche Mieter für die Pop-up Stores anvisiert werden: «Wir haben sowohl lokale und nationale Retail-Unternehmen einem starken Swissness-Bezug, wie auch bekannte internationale Brands mit im Fokus, die von Beginn an in der Mall of Switzerland mit dabei sein und den neuen Standort testen wollen. Gleichzeitig eignet sich das Format auch hervorragend, um beispielsweise temporär eine Roadshow in die Mall hinein zu verlängern und hier ein grosses und shoppingaffines Publikum abzuholen.»

Weitere Informationen
Kontaktieren Sie uns (pr@compresso.ch) für weitere Informationen zu den einmaligen Pop-up Stores in der Mall of Switzerland.
http://www.mallofswitzerland.ch/de
Was die Besucherinnen und Besucher in der Mall of Switzerland erwartet: https://vimeo.com/145365558

Auch interessant