Publireportage Was sich Herz und Kreislauf wünschen

Die Inuit ernähren sich mit viel fettem Fisch aus den kalten Nordmeeren, schützen sich damit vor Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufs. Wir helfen uns mit Nahrungsergänzungsmitteln mit Omega-3-Fettsäuren
Fische

Tägliche Dosen der mehrfach ungesättigten Omega-3- und auch Omega-6-Fettsäuren sind für unseren Körper absolut lebensnotwendig. Eine dieser Omega-6-Fett­säuren, die Linolsäure, erhalten wir vor allem über Sonnen­blumen-, Soja-, Walnuss- und Distelöl. Dazu versorgen Fleisch, Wurst, Eier und Milchprodukte unseren Körper in genügendem Mass mit der Arachidonsäure, auch sie eine Omega-6-Fettsäure. Die zwei wichtigsten Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA kann unser Körper leider nur aus der sogenannt essenziellen Alpha-Linolensäure bilden. Bloss, woher sollen diese kommen?

Gesunder Fisch
Nun haben die modernen Essgewohnheiten einen steigenden Konsum von Fleisch und Fertigprodukten zur Folge. Fisch wird trotz aller Aufklärung immer noch nur mässig konsumiert. So hat sich das Verhältnis der konsumierten Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren nicht optimal entwickelt. Anstatt im ­besten Verhältnis bei etwa 5:1 zu stehen, liegt es leider bei ­einem Verhältnis von 20:1, oft sogar noch ungünstiger. 

Das Resultat sind chronisch entzündliche Gelenke oder rheumatoide Arthritis und Herzgefässerkrankungen im Herz-Kreislauf-Bereich. Nun kann der Körper Alpha-Linolensäure, die pflanz­liche Omega-3-Fettsäure, wie sie etwa in Raps- und Leinöl vorkommt, in EPA und DHA umwandeln. Allerdings nicht in genügendem Mass. Zum Glück sind EPA und DHA aber in hohen Mengen enthalten in Hering, Lachs, Makrele und Sardelle. Sie stehen gerade im Speiseplan der Inuit zuoberst und ­bringen damit hohe Konzentrationen von Omega-3-Fettsäuren in deren tägliche Nahrung. Erkrankungen von Herz-Kreislauf und Hirnschlag sind deshalb bei den Inuit viel seltener. 

Wohlschmeckende Alternative 
Menschen, die nicht öfter als ein- oder zweimal in der Woche fetten Fisch essen, finden deshalb in Nahrungsergänzungs­mitteln wie Burgerstein Omega-3 liquid eine hilfreiche Unter­stützung. Es ist ein wohlschmeckendes Präparat mit natür­lichem Orangenaroma. Seine Basis entsteht aus dem ­nachhaltigen Fischfang wie ihn «Friend of the Sea» für dieses ­Präparat ­zer­tifizierte. Dank dieser optimalen Versorgung mit Omega-3-EPA und -DHA trägt Burgerstein Omega-3 liquid zur Erhaltung der normalen Gehirn- und Sehfunktion von Erwach­senen bei. Es unterstützt eine normale Herzfunktion und hilft bei der Wahrung eines normalen Blutdrucks.

Schutz und Unterstützung
Burgerstein Omega-3 liquid

Medizin

• natürliches Fischöl aus nachhaltigem Fischfang
• mit natürlichem Orangenaroma
• ohne Fructose und Süssstoffe
• ausgewogenes Verhältnis an EPA und DHA
• trägt zur Erhaltung der normalen Gehirn- und Sehfunktion1) bei 
• unterstützt höher dosiert die normale Herzfunktion2) und trägt zur Aufrechterhaltung des normalen Blutdrucks3) bei
• für die ganze Familie (Kinder ab 2 Jahre)

Erhältlich in Apotheken und Drogerien. Mehr Informationen finden Sie unter www.burgerstein.ch.

Bei einer täglichen Aufnahme von 1) 250 mg DHA 2) von 250 mg DHA und EPA bzw. 3) von 3 g EPA und DHA. Die tägliche Gesamtaufnahme von 5 g EPA und DHA darf nicht überschritten werden.

logo
Auch interessant