«Mehr schlechte als gute Erfahrungen» Stéphanie Berger spricht über ihr Liebespech

Anfang Jahr überraschte Stéphanie Berger mit der Aussage, dass sie den Glauben an die grosse Liebe verloren habe. Jetzt spricht die ehemalige Miss Schweiz über die Gründe.
Stephanie Berger (Alter) ohne Freund mit Sohn
© Screenshot

«Realistischer» mit 38 Jahren: Stéphanie Berger ist zufrieden mit ihrem Leben.

«Den Traum von der grossen Liebe habe ich ehrlich gesagt begraben», sagte Stéphanie Berger im Februar zur «Glückspost». Die 38-Jährige ist seit ihrer Scheidung 2012 alleinerziehende Mutter von Sohn Giulien, 6. Und zufrieden damit, wie sie jetzt bei «G&G Weekend» noch einmal betont.

Eine kurze Beziehung hatte die ehemalige Miss Schweiz, die heute als Comedian auf der Bühne steht, seit der Trennung vom Ehemann. «Vielleicht bin ich einfach zu lange Single», sagt sie im Gespräch mit Dani Fohrler. Und erklärt: «Ich habe in der Liebe mehr schlechte als gute Erfahrungen gemacht.»

Heute sei sie realistischer - und glücklich: «Mein Leben ist super, so wie es ist.»

Auch interessant