1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Beauty Trend
  5. Unreine Haut mit den richtigen Teesorgen bekämpfen

Tea-Time

Diese 5 Tees zaubern uns eine reine Haut

Den Teint kann man sich tatsächlich schön trinken. Und zwar mit den richtigen Tees. Wir verraten, welche Blätter und Blüten ihr dafür aufbrühen müsst.

Hibiskus Eistee

Schmeckt und hilft auch in der gekühlten Version – Hibiskustee. 

Getty Images

Bevor ihr zur nächsten Kaffeemaschine schlurft, solltet ihr einen kurzen Blick in euer Teeschränkli werfen. Sicher lagert dort noch ein kleines Beautywunder. Denn bestimmte Teesorten verhelfen nämlich zu schöner Haut, bekämpfen Unreinheiten und reduzieren sogar Falten. Überzeugt? Dann: Happy Tea-Time!

Hibiskus

Die Hibiskusblüte sorgt nicht nur für ein optisches Highlight in der Teetasse, sie verhilft uns auch zu einem natürlichen Glow und straffer Haut. Grund ist die hohe Konzentration an Vitamin C. Im Zusammenspiel mit den enthaltenen Antioxidantien wird so das kollagenabbauende Enzym Elastase gehemmt, welches für die Elastizität des Hautgewebes verantwortlich ist. Auch gegen Unreinheiten hilft die Blüte. Die enthaltenen Säuren wirken nämlich entzündungshemmend und klärend. Damit aber noch nicht genug: Die Inhaltsstoffe können auch Pigmentstörungen und Altersflecken aufhellen.

Mehr für dich

Grüner Tee

Wer noch nicht jeden Morgen einen Grüntee trinkt, sollte nach diesem Text damit beginnen. Denn neben all den gesundheitlichen Benefits, kann er auch Falten verhindern. Die enthaltenen Antioxidantien und der Koffein kurbeln die Durchblutung an, was für einen rosigen Teint sorgt und! Cellulite mindert. Auch Pickel geht es dank grünem Tee an den Kragen. Die Expert*innen von Eucerin liefern ein einfaches Rezept für ein DIY-Peeling. So gehts:

  • 1 TL Grüner Tee
  • 1 TL Honig
  • etwa 6 TL Zucker
  • 2 TL Olivenöl

Alle Zutaten zusammenfügen und solange rühren bis sich eine krümelige Konsistenz bildet. Das Grüntee-Peeling auf die gereinigte Haut auftragen und sanft einreiben. Danach mit warmem Wasser abspülen. 

Birkenblätter

Spätestens seit auf Instagram Promis mit Birkenwasser posieren, wissen wir alle um die entwässernde Wirkung der getrockneten Blätter. Das It-Getränk punktet mit reichlich Vitamin C und Mineralien. Ersteres unterstützt nicht nur unser Immunsystem, sondern hilft auch gegen Pickel, weil es entzündungshemmend wirkt. Einzig der Geschmack lässt zu wünschen übrig – das nehmen wir gerne in Kauf. Wer gleich All-in gehen möchte, versucht es mit einer drei- bis vierwöchigen Kur. Dazu die Blätter 15 Minuten ziehen lassen und täglich bis zu anderthalb Liter davon trinken. Wichtig: zusätzlich zwei Liter Wasser über den Tag verteilt trinken.

Ringelblume

Als Heilmittel bei Wunden schon lange bekannt, fristet die Ringelblume als Tee ein etwas unbeachtets Dasein. Dabei wirken die Inhaltsstoffe der Blüte entzündungshemmend und, das wissen wir inzwischen, so auch von innen heraus gegen Akne. Dazu den Tee etwa acht bis zehn Minuten ziehen lassen. 

Zistrose

Die Polyphenole der Zistrose sind antibakteriell, entzündungshemmend und fungizid. Als Tee verabreicht, helfen diese Stoffe sogar gegen Rosacea, eine häufige Hautrötung im Gesicht. Der Grund: Die Inhaltsstoffe wirken zusammenziehend. Dadurch können auch Wunden schneller heilen und die Haut wird gestrafft, scheint glatter und die Fältchen werden gemindert.

Haben wir eine Teesorte vergessen? Welches ist euer liebstes Getränk für einen schönen Teint?

Von lm am 17. Juli 2021 - 15:00 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer