1. Home
  2. Blogs
  3. Streaming-Tipp
  4. Tele-Streaming-Tipp: «The Mandalorian» – Der Held und das Kind Disney+

«TELE»-STREAMING-TIPP DER WOCHE

«The Mandalorian» – Der Held und das Kind

Ihr liebt Filme und Serien, wisst aber nicht, was ihr als Nächstes schauen sollt? Kein Problem: Die Zeitschrift «Tele» stellt hier jede Woche Sehenswertes vor. Heute die US-amerikanische Sci-Fi-Serie «The Mandalorian».

Placeholder

Der nicht mehr ganz so heimliche Star der Serie: Baby Yoda.

Disney+

Baby Yoda – der kleine Wicht aus «The Mandalorian» war genau das, was die zerstrittene «Star Wars»-Gemeinde gebraucht hat. Klar: Die Serie hat auch technisch und inhaltlich einiges auf dem Kasten. Aber nichts hinterliess einen so nachhaltigen Eindruck wie Baby Yoda, der eigentlich namenlose Gnom aus der Spezies von Jedi-Meister Yoda.

Zunächst ist ein Kopfgeldjäger im Fokus

Dabei kommt er am Anfang noch gar nicht vor. Wir treffen auf einen Kopfgeldjäger (Pedro Pascal) aus dem Clan der Mandalorianer. Der krallt sich von einem zwielichtigen Typen, gespielt von Kultregisseur Werner Herzog, einen Auftrag: Ziel finden, ausschalten, fertig. Dieses Ziel entpuppt sich aber eben als süsser kleiner Alien mit beachtlichem Machtpotenzial. Und das macht selbst einen harten Kerl wie den Mandalorianer ganz sanft.

Was folgt, sind kurze Abenteuer mit dem Kopfgeldjäger und seinem Schützling. Die Showrunner Jon Favreau («Der König der Löwen») und Dave Filoni («The Clone Wars») brachten zwar auch eine lineare Story in die Serie, doch viele Einzelepisoden stehen für sich: Mando und Baby auf Planet X, Mando und Baby mit Auftrag Y. Daraus resultieren ein paar Füllerfolgen. Doch spätestens bei den letzten Episoden zieht «The Mandalorian» wieder richtig an.

Perfekt dosierte Nostalgie

Toll sind: Pedro Pascals Charisma, obwohl er dauerhaft maskiert ist; die Bilder, die sich am Ur- «Star Wars» von 1977 orientieren; die im Abspann anschwellende Titelmelodie, die «Star Wars»-Töne mit Italowestern-Klängen verbindet. Und der genau richtige Einsatz von Nostalgie, ohne exklusiv auf diese Karte zu setzen.

Ist das «Star Wars» für die Zukunft? Bedingt. Denn so gut die Serie auch ist, sie wagt nur wenig. Neue Disney-«Star Wars»-Projekte sollten zumindest die Option bieten, das riesige Universum auf Stoffe hin zu sondieren.

«The Mandalorian» – Sci-Fi-Serie (USA 2019); ab 24. März bei Disney+

Mehr Streaming-Tipps könnt ihr hier lesen.

Von Marco Spiess am 18.03.2020
Related articles