1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Vegane Mayonnaise selber machen

Selber machen statt kaufen

Vegane Mayo? Leicht und schnell gemacht!

Mayonnaise geht auch ohne Ei. Und die vegane Variante kann erst noch ohne grossen Aufwand im Nu zubereitet werden.

vegane mayo

Comfort Food: Pommes mit Mayo.

Getty Images

Manchmal muss ein Klecks Mayonnaise einfach sein. Das ist Comfort Food vom Feinsten, hebt die Stimmung an trüben Tagen und steigert das Wohlbefinden ganz schnell. Ein idealer Begleiter ist die vegane Mayo für Pommes Frites oder Chips, als Dip für Gemüsesnacks oder einfach nur als Aufstrich zum wunderbar knusprigen Bauern- oder Sauerteigbrot.

Schnell gemacht

Viele Zutaten braucht es nicht für die vegane Mayo. Und die sind bestimmt im Kühl- oder Küchenschrank vorrätig:

Mehr für dich

½ Tasse ungesüsste Sojamilch
¾ Tasse Sonnenblumenöl
¼ Tasse Olivenöl
2 EL Zitronensaft 
1 TL Senf
¾ TL Salz

Alle Zutaten in ein hohes Gefäss geben und mit dem Stabmixer gut mixen, bis eine sanfte, cremige Mayonnaise entsteht.

Pikante Mayo

Natürlich kann man auch mit Aromen arbeiten. Für eine Knoblauch-Mayonnaise einfach vor dem Mixen eine halbe, gehackte Knoblauchzehe zu den Zutaten geben, dann mixen. Wer eine Chili-Mayo wünscht, 1 TL Tabasco und 1 TL Ahornsirup zu den Zutaten geben und mixen.

Vegane Mayo

Die vegane Mayonnaise schmeckt auch zu Zucchini.

Getty Images
Von no am 06.10.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer