1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Schwarzer Tee hilft gegen Hautausschlag

Tschüss Ausschlag!

Wie uns Teebeutel eine makellose Haut zaubern

Gurkenscheiben oder Teebeutel auflegen – diese Tricks gegen geschwollene Augen kennen wir! Dabei kann Schwarztee noch viel mehr. Er hilft zum Beispiel auch gegen die nervigen Ausschläge durch die Maske.

WASHINGTON, DC - OCTOBER 1, 2014: Tea bag in a cup of tepid water   (Photo by Deb Lindsey for The Washington Post via Getty Images).

Je länger ein Teebeutel zieht, desto mehr Gerbstoffe gelangen ins Wasser. 

The Washington Post via Getty Im

Gerbstoffe, oder auch Tannine genannt, sind wichtige Geschmackskomponenten im schwarzen Tee und kommen natürlicherweise in den Blättern der Teepflanze, der Camellia sinensis, vor. Sie sorgen nicht nur für Geschmack sondern werden auch in Arzneimitteln zur Behandlung von Hauterkrankungen, Entzündungen der Schleimhaut und Magen-Darmbeschwerden eingesetzt. Dies kann man sich ganz einfach daheim zunutze machen! Wetten ihr findet im Küchenschrank ein paar Schwarzteebeutel?

Antimikrobiell und kühlend

Schwarztee wirkt auf der Haut antimikrobiell, kühlend, austrocknend und die Gerbstoffe lindern den Juckreiz. Er hilft vor allem bei kleinen Ausschlägen im Gesicht – etwa bei den nervigen Pickeln, die durchs lange Tragen einer Maske entstehen – lindert aber auch Rosacea. Im Weiteren kann man mit Schwarztee auch die Augen behandeln, bei Reizungen oder bei Gerstenkörnern. 

Tea plants seen growing along the hills of the Lockhart Tea Estate in Udumbanchola, Idukki, Kerala, India. Tea is one of the main crops in this valley of around 5400 hectares and is exported all over the world. Kerala is the second largest production of tea in India after Darjeeling. (Photo by Creative Touch Imaging Ltd./NurPhoto via Getty Images)

Egal ob schwarzer oder grüner Tee, beide werden aus der gleichen Pflanze gewonnen, der Camelia sinensis. 

NurPhoto via Getty Images
Mehr für dich

So gehts

Einen Teebeutel (Wichtig: nur Schwarztee ohne Zusätze verwenden, kein aromatisierter Tee!) mit heissem Wasser übergiessen und ziehen lassen. Je länger man ihn ziehen lässt, desto mehr Gerbstoffe werden freigesetzt. Danach den Beutel direkt auf die betroffene Stelle tupfen oder einen Wattepad im Tee tränken. Bei Hautausschlägen eventuell danach eine leichte Feuchtigkeitscreme auftragen. 

Übrigens: Auch grüner Tee hilft gegen Hautunreinheiten wie zum Beispiel Akne. Er enthält sogar noch eine höhere Konzentration an Gerbstoffen als Schwarztee. Der Grund dafür ist, dass er meist an sonnigeren und trockneren Standorten wächst.

Ihr wollt wissen, welche Hacks Teebeutel sonst noch auf Lager haben? Dann bitte hier weiterlesen!

Von bah am 12.03.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer